Suche:

┃ ➜ Verwaltung ➜ Standort ➜ INSEK

INSEK

 

Erarbeitung eines Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes 2040 des Amtes Schlieben
(INSEK 2040 des Amtes Schlieben)


Das Amt Schlieben hat mit Datum vom 26.11.2020 einen Zuwendungsbescheid des Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung (MIL) für die Erarbeitung eines Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (INSEK) erhalten.

Das Integrierte Stadtentwicklungskonzept soll eine kommunale Richtschnur für die Zukunft der amtsangehörigen Gemeinden sowie des Amtes bis zum Zielhorizont 2040 festlegen. Wesentliche Aussagen des Entwicklungskonzeptes sollen mit Bezug auf übergeordnete Planungen (LEP HR, Regionalplan, LAG Elbe-Elster etc.) und bereits vorhandene Planungskonzepte (IEK MB Herzberg, Klimaschutzkonzept des Amtes Schlieben) u.a. folgende Themenfelder betreffen:

  • Bevölkerungsentwicklung und -prognose
  • Wohnen, Ansiedlungsmöglichkeiten, Leerstand
  • Tourismus- und Gewerbeentwicklung, Landwirtschaft
  • Daseinsvorsorge und soziale Infrastruktur (Kitas, Schulen, Dorfgemeinschaftshäuser)
  • Gefahrenabwehr (Feuerwehr)
  • Mobilität/ Verkehrsentwicklung (Radwege, ÖPNV, Straßenausbau, Barrierefreiheit)
  • Steuerung erneuerbarer Energien (Photovoltaik, Windenergie, Biogas)

Der Prozess der Erstellung des Entwicklungskonzeptes soll durch einen umfangreichen Beteiligungsprozess begleitet werden, welcher die Grundlage für die Akzeptanz des Konzeptes als Handlungsbasis darstellt. Die Arbeitshilfe zur Erstellung und Fortschreibung von Integrierten Stadtentwicklungskonzepten im Land Brandenburg soll maßgebend für den Aufbau des INSEK sein. Ein Leitbild für das Amt Schlieben soll dabei entstehen.

Druck Inhalt Impressum
Datenschutz
Startseite     nach oben     Kontakt
Hier können Sie uns mitteilen, wo Sie ein Infrastrukturproblem entdeckt haben:
gefährliche Schlaglöcher zum Beispiel oder wilde Mülldeponien,
unnötige Barrieren für ältere oder behinderte Menschen.
 
[externe Seite]