Suche:

┃ ➜ Verwaltung ➜ Standort ➜ Klimaschutz

Klimaschutz

 

Aktiver Klimaschutz im Amt Schlieben eingeführt

Zur zielgerichteten Unterstützung des Klimaschutz- und Energiekonzeptes des Amtes Schlieben, wurde im 1. Halbjahr 2019 die Stelle eines Klimaschutzmanagers, befristet auf 3 Jahre, öffentlich ausgeschrieben. Ab 1. September 2019 wurden die Aufgaben Herrn Holger Krüger übertragen. Seine Tätigkeit wird vom Bundestag mit einer 90%-igen Projektförderung aus Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative, unter dem Kennzeichen 03K11194, unterstützt. Die Arbeitsschwerpunkte des Schliebener Klimaschutzmanagements für den privaten, gewerblichen und öffentlichen Sektor gliedern sich in die folgenden Bereiche:

  • Information rund um das Thema Energie
  • Erhöhung der Energieeffizienz
  • Förderung der Nutzung erneuerbarer Energien
  • Unterstützung bei der Umsetzung geplanter energetischen Maßnahmen
  • Förderung der Mobilität im ländlichen Raum
  • Aufbau eines kommunalen Energiemanagements
  • energetische Modernisierung technischer Anlagen im öffentlichen Sektor z.B. Straßenbeleuchtung
  • Vorschlagen und Begleiten von Maßnahmen zur Erhöhung der Energieeffizienz in kommunalen Einrichtungen z.B. an Heizungsanlagen

Trotz dieser großen Aufgabenvielfalt ist eine themenspezifische Betrachtungs- und Herangehensweise geboten. Hierzu wird ein „Kümmerer-Kreis“ initiiert, der die Arbeit des Klimaschutzmanagers zielgerichtet lenken und befördern soll. Seine Zusammensetzung muss somit allen Bereichen und Aufgaben gerecht werden.
Haben Sie Interesse an einer Mitarbeit, dann sind Sie hier richtig: klimaschutz@amt-schlieben.de oder 035361/356-13.

 

Klimaschutzkonzept des Amtes Schlieben


Die Bürger und Verantwortlichen im Amt Schlieben sind sich ihrer Verantwortung gegenüber der jüngeren - Fridays for Future - und den zukünftigen Generationen in Sachen Klimaschutz bewusst.

Am 13.09.2016 wurde im Amtsausschuss der Beschluss zur Erarbeitung eines lokalen Klimaschutz- und Energiekonzeptes (KEK) gefasst. Ziel des Konzeptes war die Organisation und Verstetigung des Klimaschutzes sowie die Erarbeitung weiterer Klimaschutzmaßnahmen, um das Schliebener Land für ALLE zu gestalten und zu entwickeln.
Somit galt es die aktuelle und zukünftige Entwicklung der gewachsenen regionalen Strukturen wie z.B. Land- und Forstwirtschaft, Tourismus als Maßstab für die weitere Stärkung des Amtes Schlieben zu betrachten. Mit Hilfe eines Maßnahmenkataloges sollten in einem engem fördernden Prozess auf bereits umgesetzte Maßnahmen aufbauend kurz-, mittel- und langfristig umsetzbare Handlungsoptionen aufgezeigt und ökologische aber auch ökonomische Einflüsse betrachtet und bewertet werden.
Erste Eckwerte konnten durch eine Energie- und CO2-Bilanz veranschaulicht werden. Mit zeitgleicher Beteiligung aller Akteure und der Erstellung einer Potentialanalyse wurde ein Maßnahmenkatalog entwickelt. Hierbei trugen vor allem die Veranstaltungen mit Bürgern und Fachleuten aus den Bereichen Energieversorgung/-nutzung zum lokalen Abgleich bei. Es enthält 30 einzelne Handlungsschwerpunkte und bildet die Grundlage des Amtes Schlieben für ein ressourcenschonendes und nachhaltiges Handeln und Wachsen. Dieser Fahrplan untergliedert sich in folgende Themengebiete:

  • Stadtentwicklung
  • Energieeinsparung und Effizienz
  • Nachhaltige Wärmeversorgung
  • Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien
  • Mobilität
  • Öffentlichkeitsarbeit, Aktivierung, Beteiligung

Durch die Einbeziehung aller Akteure wurde die Verankerung, Fortführung und der stetigem Abgleich dieser vorgeschlagenen Empfehlungen mit dem Erreichen der selbst gesteckten Ziele des Amtes Schlieben verglichen und abschließend anschaulich dargestellt. Das Klimaschutz- und Energiekonzept des Amtes Schlieben wurde von den Verantwortlichen einstimmig am 17.04.2018 beschlossen.

Wir sind an einer ständigen Aktualisierung und Weiterentwicklung des KEK interessiert und benötigen Ihre Unterstützung! Wenn Sie eine Idee oder Visionen haben, dann sind diese ausdrücklich erwünscht. Auch Ihre aktive Beteiligung am regionalen Klimaschutz unterstützt die Bemühungen im Schliebener Land, der heutigen und zukünftigen Jugend eine lebenswerte, intakte und nachhaltige Heimat zu bieten.

Unter dem Kennzeichen 03K04788 wurde am 19.09.2016 ein Antrag auf Unterstützung zur Erarbeitung des KEK beim Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) gestellt und somit weitere Unterstützer gefunden. Auf Grundlage des Zuwendungsbescheides vom 04.11.2016 konnte mit der eigentlichen Arbeit begonnen werden. Die TiLia GmbH aus Leipzig wurde beauftragt, die Interessen und Belange der Bürger, Gemeinden und Ortsteile aufzunehmen und im Weiteren mit der nachhaltigen Verantwortung aller Akteure zu beleuchten.
Der konkrete Weg und die Ziele wurden zwischen allen Beteiligten abgestimmt.

Das Klimaschutzkonzept ist hier verfügbar:
Klimaschutzkonzept_Amt_Schlieben.pdf

Die Links zur Klimaschutzinitiative:
https://www.klimaschutz.de/die-nationale-klimaschutzinitiative
https://www.bmub.bund.de







Druck Inhalt Impressum
Datenschutz
Startseite     nach oben     Kontakt
Hier können Sie uns mitteilen, wo Sie ein Infrastrukturproblem entdeckt haben:
gefährliche Schlaglöcher zum Beispiel oder wilde Mülldeponien,
unnötige Barrieren für ältere oder behinderte Menschen.
 
[externe Seite]