www.amt-schlieben.de 01.07.2022 23:11 Uhr
/verwaltung/service/veroeffentlichungen/

 

28.06.2022
Straßensperrungen während des 427. Schliebener Moienmarktes und der Auf- und Abbauarbeiten

Für den 427. Moienmarkt in Schlieben sind folgende Straßensperrungen geplant.

Beschilderungsplan_Moienmarkt_2022.jpg
Beschilderungsplan_Moienmarkt_2022.jpg
Vollsperrung:

Die Umleitung der B87 erfolgt über die L68 - L681 und L691 (Wehrhain).

 

17.06.2022
Neue Buswendeschleifen für Hohenbucko
Buswendeschleife Schule Hohenbucko
Buswendeschleife Schule Hohenbucko
Buswendeschleife Schule Hohenbucko
Buswendeschleife Schule Hohenbucko
In der Gemeinde Hohenbucko OT Hohenbucko wurden vor kurzem die Baumaßahmen für den Bau von zwei neuen barrierefreien Buswendeschleifen begonnen.

Die eine befindet sich an der Grundschule und Kindertagesstätte in der Schulstraße des Ortes. Die Arbeiten haben hier am 02.05.2022 begonnen. Die Fertigstellung der Buswendeschleifeist für August geplant.

Der Bau der Haltestelle wird durch das Land Brandenburg und den Landkreis Elbe-Elster mit Investitionskosten unterstützt, um eine Verbesserung der Verkehrsverhältnisse im öffentlichen Nahverkehr herzustellen. Zurzeit ist der Unterbau hergestellt worden, und die Bordsteine sind zu zweidrittelverlegt.



Buswendeschleife Bahnhof Hohenbucko
Buswendeschleife Bahnhof Hohenbucko
Die zweite Buswendeschleife befindet sich am Bahnhof von Hohenbucko. Mit den Arbeiten wurde am 15.05.2022 begonnen. Die Fertigstellung der Wendeschleife ist für August geplant.

Der Bau der Haltestelle wird durch das Land Brandenburg und den Landkreis Elbe-Elster mit Investitionskosten unterstützt, um eine Verbesserung der Verkehrsverhältnisse im öffentlichen Nahverkehr zu gewährleisten. Hier werden gerade die vorbereitenden Erdarbeiten durchgeführt.

 

17.06.2022
Die Elbe-Elster Schlössernacht

Die Elbe-Elster Schlössernacht – Ein Rendezvous des Staunens Mit dabei sind die Schlösser in Doberlug, Uebigau, Finsterwalde und Grochwitz das Schloss Lilllliput in Fichtwald sowie das ehemalige Schloss zu Lievenwerde

Am 10. September 2022 laden die Schlösser in Elbe-Elster Gäste und Einheimische wieder herzlich ein zur Elbe-Elster Schlössernacht. Teilnehmer können dann auf historischen Pfaden flanieren und unterm Sternendach den Atem der Geschichte spüren. Mit dabei sind die Schlösser in Doberlug, Uebigau, Finsterwalde und Grochwitz sowie ganz neu seit diesem Jahr das neuartige Schloss Lilllliput in Fichtwald (OT Naundorf) sowie das ehemalige Schloss zu Lievenwerde in Bad Liebenwerda. Errichtet in der Renaissance oder im Barock, genutzt als Jagd- und Vergnügungsschloss oder Sitz einer adligen Familie: Die Vielfalt der Elbe-Elster-Schlösser fasziniert. Ihre Historie und die Geschichten der Menschen, die einst in ihnen wohnten, werden wie kostbare Schätze gehütet und gepflegt. Das historische Flair dieser ehrwürdigen Gemäuer zieht Jahr für Jahr viele Menschen an. Begleitet von stolzen Schlossherren und -damen, umsorgt von rührigen Schlossköchen und fleißigen Kammerzofen und Dienern erleben Besucher bei diesem Event Schlossgeschichte(n) hautnah und unmittelbar. Jedes Schloss wartet mit einem Programm auf, das bereits am Nachmittag beginnt. Musik und Kultur versprechen dabei, zu einem Rendezvous des Staunens zu werden. Gäste können sich unter anderem auf überraschende und erhellende Schlossführungen, interessante Ausstellungen, barocken Komödienspaß und Akrobatik, Mitmachangebote für Kinder, bunte Familienprogramme sowie kleinere und größere Konzerte verschiedenster Musikgenres freuen. Und natürlich wird es auch 2022 wieder eine extra für die Schlössernacht eingerichtete Buslinie des Elbe-Elster Nahverkehrs geben, die die Besucher in regelmäßigen Abständen von Schloss zu Schloss chauffiert. Der Fahrplan ist unter www.vmee.de/fahrplan sowie über www.elbe-elster-land.de veröffentlicht.
Programminfos der einzelnen Schlösser

Schloss Finsterwalde
In Finsterwalde lädt die weiträumige Schlossanlage aus dem 15. Jahrhundert Besucherinnen und Besucher ab 15 Uhr zu kostenfreien Schlossführungen (bis 17 Uhr) und zum Verweilen bei Kaffeetrinken und Musik durch die Kreismusikschule „Gebrüder Graun“ ein. Ab 18.30 Uhr erwartet die Besucher im einzigartigen Ambiente des Schlosses „Folk & Blues unplugged“ mit Chris Poller und Jonas Gallin. Karten zum Preis von 5 Euro für das Abendkonzert gibt es im Vorverkauf in der Touristinformation Finsterwalde (Tel. 03531 717830) und an der Abendkasse. Ende 21 Uhr. Adresse: Schlossstraße 7/8, 03238 Finsterwalde; www.finsterwalde.de

Schloss Grochwitz
Eine Schlössernacht wie im Märchen als Welt der Rückbesinnung auf einfache Träume und Wünsche –dahin möchten die Gastgeber ab 15 Uhr entführen. Der Herzberger Kunstkreis freut sich auf Erwachsene und viele Kinder in ihren Kostümen, die prämiert werden (19 Uhr). Besucher können von 15 bis 18 Uhr in gemütlicher Atmosphäre den Märchenlesungen lauschen. Kunst-Ausstellung, Skulpturen und Gedichte können ganztätig bestaunt werden. Bei Tischlein Deck Dich und aus Rotkäppchens Körbchen gibt’s Kaffee, Kuchen, Suppen, Schmalzbrot, Wein und Deftiges vom Grill. Als Highlight präsentieren sich um 18 und 20 Uhr die beliebten Herzberger Comedians. Ende: 21 Uhr. Adresse: Schlossallee 1, 04916 Herzberg (Elster), www.schloss-grochwitz.de

Schloss Doberlug
Doberlug bietet ab 15 Uhr mit einem Sammeltassencafé den stilvollen Auftakt zur Schlössernacht. Ein kleiner Naschmarkt lädt zum Verweilen. Kinder schlüpfen in historische Kostüme oder basteln Fächer und Masken. Kammerzofe Annette berichtet vom Leben an einem Fürstenhof (15 Uhr, 16:30 Uhr, 18 Uhr, Eintritt 2 Euro). Die „Hof-Spielleut“ Berlin erzählen ein barockes Märchen und Geschichten zur höfischen Blumensprache. Das Naturpark-Team lädt zu Familienführungen im erlebnisREICH und lockt mit Mitmachangeboten. Ab 20 Uhr sorgt die Band „The Clogs“ auf Einladung des Fördervereins für einen musikalischen Ausklang (10 Euro). Ende 23 Uhr. Adresse: Schlossplatz 1, 03253 Doberlug-Kirchhain, www.museumsverbund-lkee.de

Schloss Uebigau
Ein ehemaliges Gutshaus, das heutige Schloss mit angrenzenden Park, lädt seine Besucher zum Verweilen ein. Auf dem Schlosshof wird ab 14 Uhr zur Blasmusik Kaffee und Kuchen gereicht. Kleine und große Besucher können in diesem Jahr wieder beim beliebten Entenrennen auf dem Neugraben mitfiebern. In einer Bilddokumentation können sich interessierte Gäste über die brandschutzgerechte Ertüchtigung und Teilsanierung des Schlosses informieren (15-19:30 Uhr). Kulinarisch werden die Schlossbesucher von der Bäckerei Dorn aus Wahrenbrück und der Fleischerei Kalex aus Uebigau mit regionalen Köstlichkeiten verwöhnt. Für den musikalischen Ausklang der Schlössernacht sorgt traditionell die Band „Black Bird“ (21 Uhr). Ende ca. 1 Uhr. Adresse: Schlossstraße 9, 04938 Uebigau, www.schlossherberge.de

Neuartiges Schloss Lilllliput
Tassen, Weihnachtskugeln, Gabeln – 5,28 Millionen kleine Teile verwandeln Schloss Lilllliput zum farbenprächtigsten Ort in Elbe-Elster und schaffen eine funkelnde Arche für Tiere aller Art. Mit einem genauso bunten und einmaligen Programm beglückt das Schloss Lilllliput ab 15 Uhr seine Besucher: Der Schlossherr steht ganztägig für Fragen bereit, das Duo Rainer & Janine aus Lübben spielen coole Rhythmen. Der Verleger Frieling aus Berlin präsentiert eine Bilderausstellung, und die kleine Kaffeerösterei aus Herzberg serviert frischen Kaffee. Ende 21 Uhr. Schlosseintritt nur gegen Erwerb einer „kleinen Arche“ in Höhe von 5 Euro am Einlass möglich. Adresse: Dorfstraße 49, 04936 Fichtwald (OT Naundorf), www.steffen-modrach.de

Ehemaliges Schloss zu Lievenwerde
Auf dem ehemaligen Schlossareal, am Fuße des Lubwartturms, lädt ab 15 Uhr ein gemütliches Turmcafé bei Kaffeehausmusik zum Verweilen ein. Der Lubwart, das Wahrzeichen der Stadt, kann bis 20 Uhr bestiegen werden. Nebenan ist das Mitteldeutsche Marionettentheatermusem kostenpflichtig geöffnet. Ralf Uschner vom Museum bietet Führungen zum Schlossareal an (15 und 17 Uhr). Stadtführerin Hannelore Engelmann erzählt Anekdoten zu Lievenwerde, den Ileburgern und der Offka (16 und 18 Uhr). Am Abend verwandelt sich das Turmcafé in ein Turmrestaurant, wo Besucher bei flotter Dixielandmusik speisen und den Abend ausklingen lassen können. Ende 22 Uhr. Adresse: Burgplatz, 04924 Bad Liebenwerda, www.bad-liebenwerda.de

Alle weiteren Infos zur Elbe-Elster-Schlössernacht 2022 sowie zu den teilnehmenden Schlössern gibt es auf der Website des Tourismusverbands www.elbe-elster-land.de oder unter 035322 6888 516. info@elbe-elster-land.de, # 035322 6888 516, www.facebook.com/ElbeElsterLand, www.instagram.com/tourismusverbandelbeelster
Mit freundlicher Unterstützung des Landkreises Elbe-Elster und der Verkehrsmanagement Elbe-Elster GmbH.


 

18.05.2022
Vom Wert einer Wiese und von Käfern in der Kunst

Erste Eindrücke vom Projekt futura*ars*vivendi

„Die letzten Monate waren sehr still und herausfordernd für die Kultur- und Kunstbranche. Die heutige Eröffnung ist daher für uns alle, besonders aber für alle Kunstliebhaber und -liebhaberinnen in Elbe-Elster und darüber hinaus, ein Lichtblick“, mit diesen Worten eröffnete Rainer Pilz in Vertretung des Landrats die Ausstellung von Hans-Peter Klie und das Projekt futura*ars*vivendi am 7. Mai 2022. Klie setzte diesen Impuls in seiner Einführungsrede zum Projekt fort: „Kunst, Philosophie und Ökologie werden sich in Aktionen, Vorträgen und einer Ausstellung an insgesamt vier Wochenenden im Sommer begegnen. Verbindendes Element ist die Wahrnehmung der Art und Weise, wie der Mensch sich in seiner Umwelt erkennt, bewegt und agiert: Idealerweise ohne sie zu zerstören und zu schädigen, sondern in dem er wahrnimmt, was sich um ihn herum bewegt und lebt – zum Beispiel in einer wilden Wiese.“

Eine solche entsteht auf dem Grundstück in Kolochau zwischen Dorf- und Poststraße - ein Bienen- und Insekten-Refugium. Und erkennbar greift auch die Ausstellung „ars*ego“ im Kunst&Archiv solche Themen auf. Symbolhaft ist dabei der Käfer auf dem Ausstellungsplakat: Ein Totengräber.

Themen, die zum Nachdenken anregen und die praktische Umsetzung fordern: Am Eröffnungstag sprach der Philosoph Dr. Maurice Schuhmann über „Lebenskunst in Zeiten der Klimakrise“ und am folgenden Sonntag stand das Thema „Klimaangepasste Bewässerung auf dem Programm“ sowie der Stadtgärtner a. D. Reinhard Straach sprach pointiert über „Populäre Gartenirrtümer“.

Dazu gab es Bier-Spezialitäten des Brauhaus Finsterwalde, leckeren Kuchen vom Café Plätzchen und vegetarische „Fettbemmen“. Die so gut schmeckten, dass hier gleich einige komplette Gläser über den Tisch gingen.

Ausblick:

Am 18./19. Juni folgt der zweite Teil. Am Samstag den 18. Juni steht die „klimaangepasste Bepflanzung“ auf dem Programm: Wer die richtigen Pflanzen nutzt, benötigt weniger Wasser – so einfach ist das. Ein Vortrags-Highlight am Abend: Die Kunsthistorikerin Barbara Straka führt uns mit vielen Bildern in den Inspirationsort Garten – ein Refugium für Künstler und Philosophen. Mit freier Bezugsnahme zu Klies Ausstellung "ars*ego - die Kunst ein Ich zu sein" entwickelt Herr Schmid im Vortrag "Selbstfreundschaft" die Kunst, sich selbst zu lieben ohne dabei in egoistische Selbstverliebtheit zu verfallen (Samstag 18:00 Uhr im Herrenhaus, zur Teilnahme ist eine verbindliche Anmeldung bei klieart@gmx.de erforderlich, um eine Spende wird gebeten). Am Sonntagnachmittag räumt a. D. Reinhard Straach mit einigen populären Gartenirrtümern auf humorvolle weise auf. Danach können Sie an einem Wiesenrundgang mit Pflanzenbestimmung teilnehmen. Und am Sonntagabend referiert Mario Huth, vielen sicherlich als Kurator der Dinosaurier-Ausstellung „Stille Giganten“ in Herzberg bekannt, über den Wert von kleinen und scheinbar ungeordnet wirkenden Hecken. Totholz, Baumreihen an Straßen und Feld und wilde Wiesen sind wichtig.

Tagsüber können Interessierte an der Anlage einer Wildbieneninsel mitwirken – vielleicht eine Inspiration für den eigenen Garten?! Denn, was viele nicht wissen: Die wenigsten Bienen nisten in einem klassischen Bienenstock, die meisten graben ihre Nester in Sand und lockerer Erde.

Und „last but not least“ wird die Thematik von Hans-Peter Klie in mehreren Führungen durch die Ausstellung künstlerisch-philosophisch aufgegriffen und veranschaulicht.


18.05.2022
Informationen Moienmarkt 2022

Wir suchen die neue Moie 2022! Weitere Infos gibts hier ! Aufruf_Moie_2022


Vorverkauf Moienmarkt-Eintrittsbänder


Liebe Schliebener und Gäste – wir, der Schliebener Moienmarkt- und Kulturverein e. V., freuen uns nach zwei Jahren Zwangspause auf einen wundervollen 427. Moienmarkt mit zahlreichen Attraktionen. Um den gesamten Moienmarkt mit seinem bunten Programm auf zwei verschiedenen Bühnen finanzieren zu können, sind wir darauf angewiesen, im Bereich der Freilichtbühne/Kellerstraße einen Eintritt zu erheben.

Für alle treuen Moienmarkt-Besucher gibt es im Vorverkauf einen einmaligen Eintrittsrabatt inklusive ein Los für die am Sonntag stattfindende Tombola (Hauptpreis: 300,00 Euro in bar, gesponsert vom Ratskeller Schlieben).

Vorverkaufsstelle ab 07.06.2022: Tourist-Information im Schliebener Drandorfhof, Ritterstraße 8

Weitere Vorverkaufsstellen werden im nächsten Amtsblatt und auf unserer Internetseite www.moienmarkt.de veröffentlicht.

Eintrittspreise Vorverkauf:

Freitag und Samstag, inkl. 1 Los für die Tombola: 10,00 Euro

Eintrittspreise Abendkasse:

Freitag: 10,00 Euro
Samstag: 10,00 Euro

Sonntag, ab 10:00 Uhr, findet traditionell der Familientag ohne Eintritt statt.

Zufahrtsgenehmigungen für die Stadt Schlieben vom 01.07.2022 bis 04.07.2022 erhalten Sie ab dem 01.06.2022 in der Tourist-Information im Drandorfhof, Ritterstraße 8, 04936 Schlieben.

Die Sondergenehmigung berechtigt nicht zum Parken im öffentlichen Verkehrsbereich. Die Regelungen der StVO werden durch diese Genehmigung nicht außer Kraft gesetzt, Verkehrszeichen behalten Gültigkeit. Verstöße werden geahndet.

 

27.04.2022
Öffentliche Auslegung des Entwurfs des vorhabenbezogenen Bebauungsplans "Photovoltaik-Freiflächenanlage Jagsal" im Ortsteil Jagsal der Stadt Schlieben

Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Schlieben hat in ihrer Sitzung am 26.04.2022 den Entwurf des vorhabenbezogenen Bebauungsplans „Photovoltaik-Freiflächenanlage Jagsal" der Stadt Schlieben einschließlich Begründung und Umweltbericht in der Fassung vom März 2022 gebilligt und ihn zur öffentlichen Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB bestimmt.

Der Geltungsbereich des vorhabenbezogenen Bebauungsplans umfasst die Grundstücke in der Gemarkung Jagsal, Flur 1, Flurstücke 8, 12 (Teilfläche), 13, 14, 16/1 und 93 (Teilfläche) sowie Flur 2, Flurstücke 120/23 (Teilfläche) und 121/23.

Die Lage des Plangebietes ist im beigefügten Kartenausschnitt dargestellt.

Mit der Aufstellung des Bebauungsplanes werden die folgenden allgemeinen Planungsziele angestrebt: Errichtung und Betrieb einer Photovoltaik-Freiflächenanlage.

Der Entwurf des vorhabenbezogenen Bebauungsplans „Photovoltaik-Freiflächenanlage Jagsal" wird in der Zeit

vom 27.05.2022 bis zum 28.06.2022

im Amt Schlieben, Herzberger Straße 7 in 04936 Schlieben, während folgender Zeiten

Montag 08.00 Uhr – 12.00 Uhr und 12.30 Uhr – 16.00 Uhr
Dienstag 08:00 Uhr – 12:00 Uhr und 12.30 Uhr – 18:00 Uhr
Mittwoch 08:00 Uhr – 12:00 Uhr und 12:30 Uhr – 16:00 Uhr
Donnerstag 08:00 Uhr – 12:00 Uhr und 12:30 Uhr – 16:00 Uhr
Freitag 08.00 Uhr – 12.00 Uhr

öffentlich und für jedermann zur Einsichtnahme ausgelegt.

Die ausgelegten Dokumente werden auch hier zur Ansicht zur Verfügung gestellt.

01_Oeffentliche_Bekanntmachung_Entwurf.pdf
02_Beschluss_Entwurf.pdf
03_Entwurf_B-Plan_PV-Jagsal.pdf
04_Begruendung_mit_UB_B-Plan.pdf
05_Artenschutzrechtlicher_Fachbeitrag.pdf
06_GOP-1_Bestand_Biotoptypen.pdf
07_GOP-2_Zielbiotope_Massnahmen.pdf
08_Umweltbezogene_Stellungnahmen.pdf

 

23.04.2022

KZ-Außenlager Schlieben-Berga – Gedenken der Opfer zum Tag der offenen Tür der Gedenkstätte am

Die Rosen des Gedenkens (S. Dannhauer)
Die Rosen des Gedenkens (S. Dannhauer)
Enthüllen des Bronzereliefs (Verein Gedenkstätte KZ-Außenlager Schlieben-Berga e.V.)
Enthüllen des Bronzereliefs (Verein Gedenkstätte KZ-Außenlager Schlieben-Berga e.V.)
Presseinformation

Am Sonnabend, 23. April 2022 fanden sich um 10.00 Uhr zahlreiche Besucher aus nah und fern ein, um der 222 im KZ-Außenlager in Schlieben umgekommenen Häftlinge zu gedenken. In seiner Gedenkrede verwies Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke auf den Schwur der Buchenwald-Häftlinge „Nie wieder!“ und mahnte, die Erinnerung an die Gräuel und Opfer von Krieg und Unterdrückung wach zu halten und gedachte mit ergreifenden Worten der Toten des KZ-Außenlagers. Gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Kreistages Thomas Lehmann enthüllte er zwei Gedenktafeln. Auf ihnen sind die Namen und Lebensdaten der 222 in Schlieben umgekommenen Häftlinge aufgeführt, denen von der SS nur jeweils eine Nummer im Lager zugestanden wurde. „…und jeder hatte einen Namen“ - unter diesem Motto verlasen Schüler der Sprechergruppe des Philipp-Melanchton-Gymnasiums Herzberg unter Leitung von Dr. Barbara Pietzonka und Martina Tressel alle 222 Namen. Schülerinnen der Grund- und Oberschule Schlieben legten währenddessen Rosen für die Opfer an den Gedenktafeln nieder. Die Musikgruppe aus Finsterwalde unter Leitung von Johannes Dombrowe untermalte die Zeremonie mit jüdischer Musik. Danach legten der Ministerpräsident, der Kreistagsvorsitzende Thomas Lehmann und der Vorsitzende des Gedenkstättenvereins, Uwe Dannhauer, Kränze am Gedenkstein nieder und alle Anwesenden verharrten in einer Schweigeminute.

Anschließend enthüllte Frau Brigitte Faber-Schmidt, Abteilungsleiterin Kultur im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur, gemeinsam mit dem Initiator und Autor Hartmut Sommerschuh aus Potsdam und dem Kunstgießer Wilfried Hann aus Wegendorf ein Bronzerelief am Giebel der Gedenkstätte. Das Bronzerelief veranschaulicht sehr eindrucksvoll und plastisch den mörderischen Alltag bei der Herstellung von Millionen Panzerfäusten.

Bei ihrem Rundgang durch die Ausstellung konnten sich die hochrangigen Gäste umfassend darüber informieren, was hier vor Ort an unsagbarem Leid geschah und dass hier ein authentischer Erinnerungsort vom Verein in ehrenamtlicher Arbeit geschaffen wurde. Ministerpräsident Woidke dankte ausdrücklich dem Verein für die geleistete Arbeit und ermutigte die Vereinsmitglieder, ihr Wirken fortzusetzen. Auch über die Vorstellungen des Vereins zur weiteren Entwicklung der Gedenkstätte und der Außenanlagen wurden er und Frau Faber-Schmidt anhand von studentischen Arbeiten der BTU Cottbus-Senftenberg informiert. Sie versprachen Unterstützung.

Zahlreiche Besucher nahmen anschließend an einer Führung durch das Außengelände und durch die Gedenkstätte teil, während sich ca. 20 Besucher zur szenischen Lesung aus dem Buch „Sie waren die Boys: Die Geschichte von 732 jungen Holocaust-Überlebenden“ einfanden. Die Schüler der Sprechergruppe des Herzberger Gymnasiums verlasen Aussagen von neun ehemaligen Häftlingen, die als 15- bis 17-Jährige das Lager in Schlieben und die Evakuierungstransporte nach Theresienstadt überlebt hatten. 732 jüdische Jugendliche wurden im Herbst 1945 von Prag nach England zur Resozialisierung ausgeflogen. Der Autor des Buches Sir Martin Gilbert stützte sich auf die Berichte von 165 Überlebenden und verdichtete sie zu einer Kollektivbiografie. Auf ihre Berichte stützt sich auch der in der ZDF-Mediathek abrufbare Film „Die Kinder von Windermere“.

Bis in den späten Nachmittag hinein kamen Besucher. Insgesamt, so schätzt der Verein, konnten 130 – 150 Besucher zum Tag der offenen Tür begrüßt werden.

 

11.04.2022
Neues Spielgerät in Werchau

Spielplatz Werchau
Spielplatz Werchau
Unterstützung Werchau
Unterstützung Werchau
HURRA, die Kinder im OT Werchau bekommen eine neue Spielkombination. Pünktlich zum Beginn des Frühjahres kann es so richtig losgehen mit dem Klettern, Rutschen und Toben.

Die Maßnahme wurde anteilig finanziert mit Zuwendungen zur Förderung der ländlichen Entwicklung im Rahmen von LEADER – Umsetzung von investiven Vorhaben der integrierten ländlichen Entwicklung gemäß GAK-Rahmenplan.

 

31.03.2022
Schaffung eines naturnahen Spielplatzes am Körbaer Teich
 

Spielplatz Körba
Spielplatz Körba
Spielplatz Körba
Spielplatz Körba
Am Körbaer Teich gibt es eine neue Attraktion.

Pünktlich zum Beginn der neuen Saison ist der neue Spielplatz fertig gestellt geworden. Jetzt können die Kinder aus Körba und Umgebung klettern, schaukeln, hangeln und vieles mehr. Aber auch die Kinder, die Urlaub mit den Eltern, Großeltern oder mit der Schulklasse machen, können sich über die Spielkombination freuen. Als touristisches Ziel wird der Körbaer Teich damit noch lukrativer.

Der Aufbau des naturnahen Spielplatzes wurde gefördert vom Land Brandenburg gemäß Richtlinie des Ministeriums für ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft über die Gewährung von Zuwendungen für die Förderung der ländlichen Entwicklung im Rahmen von LEADER.

 

01.03.2022
Öffentliche Auslegung zum Entwurf des Bebauungsplanes "Wohnbebauung in der Bahnhofstraße" in der Gemeinde Kremitzaue/OT Kolochau

Der Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 01/2018 "Wohnbebauung in der Bahnhofstraße" in der Gemeinde Kremitzaue/OT Kolochau, bestehend aus Planzeichnung, der Entwurfsbegründung mit den Belangen des Umweltschutzes und der artenschutzrechtlichen Potenzialeinschätzung in der Fassung Juli 2019 sowie der Anlage 1 zur Begründung zum Bebauungsplan Nr. 01/2018 "Wohnbebauung in der Bahnhofstraße" in der Gemeinde Kremitzaue/OT Kolochau mit Festsetzungen zur Ausgleichsmaßnahme für den Lebensraumverlust der Feldlerche in der Fassung Februar 2022 liegen in der Zeit vom 24.03.2022 bis einschließlich 07.04.2022 im Amt Schlieben, Bauverwaltung, Zimmer 208, Herzberger Straße 7 in 04936 Schlieben während der folgenden Dienstzeiten:

montags, mittwochs, donnerstags 08:00 - 12:00 und 12:30 - 16:00 Uhr
dienstags 08:00 - 12:00 und 12:30 - 18:00 Uhr
freitags 08:00 - 12:00 Uhr

bzw. nach telefonischer Terminvereinbarung, zu jedermanns Einsicht öffentlich aus.

Die ausgelegten Dokumente werden auch hier zur Ansicht zur Verfügung gestellt.

Bekanntmachungsanordnung_BPlan_Kolochau_Bahnhofstrasse_Entwurf.pdf
Oeffentliche_Auslegung_BPlan_Kolochau_Bahnhofstrasse_Entwurf.pdf
Planzeichnung_07_2019_BPlan_Kolochau_Bahnhofstrasse_Entwurf.pdf
Begruendung_BPlan_Kolochau_Bahnhofstrasse_Entwurf.pdf
Begruendung_BPlan_Kolochau_Bahnhofstrasse_Entwurf_Anlage_1.pdf
Artenschutz_B_Plan_Kolochau_Bahnhofstrasse_Entwurf_22_07_2019.pdf

 

14.02.2022
Krimi-Lesung mit Franziska Steinhauer

Krimi-Lesung "Gurkendeal"
Krimi-Lesung "Gurkendeal"
Nach einem tristen Corona-Winter gibt es endlich wieder einen kulturellen Höhepunkt!

Im Rahmen der LiteraTour 2022 locken wir die Autorin Franziska Steinhauer nach Schlieben. Im aktuellen Band der erfolgreichen Serie um Ermittler Peter Nachtigall wird der idyllische Spreewald durch Mord, Rauschgift und Waffenhandel erschüttert – auch die herzhaften Spreewald-Gurken kommen nicht zu kurz.

Wir freuen uns über viele Gäste und Kriminalisten. Für feuchte Kehlen sorgt der Schliebener Weinbauverein. Die Lesung findet mit freundlicher Unterstützung der Sparkassenstiftung statt.

Franziska Steinhauer liest "Gurkendeal"
am 25.03.2022
um 18.00 Uhr
im Drandorfhof Schlieben
Eintritt p.P.: 5,00 EUR

Um Voranmeldung wird gebeten unter:
Tel.: 035361/81 6 99
Mail: kultur@amt-schlieben.de

Weitere Konzert- und Veranstaltungsangebote unserer Region unter www.kulturreise-ee.de

 

14.02.2022
Dingsdabums Finale in Schlieben
Mit einem Gastspiel sagen die Scherzberger im Mai Adieu zum Theater über Corona

Scherzberger
Scherzberger
Am 13. und 14. Mai spielen die Herzberger Theaterfreunde zum letzten Mal ihr Stück Dingsdabums, eine Komödie über Leben und Tod mit vielen Parallelen zur aktuellen Corona-Pandemie. Das Gastspiel in Schlieben beendet die Spielsaison unter Pandemievorzeichen. Dann blicken die Herzberger Schauspieler auf insgesamt 16 ausverkaufte Veranstaltungen und auf ein zweitägiges Gastspiel im Schafstall des Drandorfhofes zurück.

„Wenn alles gut läuft, dann haben wir Mitte Mai vor über 900 Zuschauern gespielt. Das ist ein guter Zeitpunkt, die Spielsaison abzuschließen“, sagt Reinhard Straach, der in DINGSDABUMS als Chinas Staatschef Xi Jinping, als Papst und als er selbst zu sehen ist. Ihm ist wie den anderen ScHerzbergern Dankbarkeit ins Gesicht geschrieben, denn Kulturarbeit in der Pandemie kostet Nerven. „Wir hatten bisher viel Glück, mussten nur einen Aufführungsblock verschieben. Die Vorgaben haben wir umgesetzt, auch wenn es schwierig war“, gibt Reinhard Straach gern zu. Der entscheidende Antrieb, so der Herzberger Komödiant, auch unter Corona Humor und Freude weiter geben zu wollen, kam vom Publikum selbst. „Jeder Lachkrampf, jedes Schniefen, Juchzen und Wiehern ermunterte uns weiterzumachen“, fügt Spielkollegin Ines Medenwald hinzu. Sie vollzieht im Stück eine gewagte Bühnen-Metamorphose und liest als frivole Lockdown-Trinkerin am Ende dem Papst persönlich die Leviten.

Wer das Amateurtheater letztmalig live erleben möchte, sollte nicht allzu lang warten. Der Kartenverkauf für die Maiveranstaltungen in Schlieben ist bereits angelaufen (BücherKammer Herzberg, Tourist-Information Schlieben). Das Dingsdabums Finale findet am 13. Und 14. Mai um 19 Uhr im Schafstall des Drandorfhofes statt.

LINK zum Youtube-Video: Dingsdabums Momente

 

14.02.2022
Gedenkfeier für die Opfer der Corona-Pandemie
Am Samstag, 19.02.2022 um 18:00 Uhr Marktplatz 04916 Herzberg
“Anderer Menschen Leid trösten, ist der beste Trost für eigenes Leid.” (Niccolò Tommaseo)

Liebe Mitmenschen,

gemeinsam möchten wir all den Opfern der Corona Pandemie gedenken, Mitgefühl zeigen und uns gegenseitig Trost spenden.

Es verstarben bisher 361 Menschen (Stand 07.02.22) im Elbe-Elster Kreis mit/an Corona. Unter den Menschen die körperlich, geistig und seelisch leiden, scheinen die Betroffenen unzählbar zu sein.

Wir möchten symbolisch für alle Opfer ein Lichtermeer gestalten .

Jeder einzelne Mensch hat sein persönliches Leid erfahren, diese Last kann kein Mensch alleine tragen. Gemeinsam können wir uns stützen, zuhören und füreinander da sein.

Bitte Maske tragen und Abstand halten!

Die Linke / Herzberg

Plakat Gedenkfeier

 

10.02.2022
ÖFFENTLICHE AUSLEGUNG

zum Entwurf des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes "PVA ehemaliger Technikstützpunkt der LPG Stechau" in 04936 Fichtwald OT Stechau

Die Gemeindevertretung der Gemeinde Fichtwald hat in ihrer Sitzung am 09.02.2022 den Entwurf des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes "PVA ehemaliger Technikstützpunkt der LPG Stechau" in 04936 Fichtwald OT Stechau einschließlich der zugehörigen Begründung und dem Umweltbericht nebst Anlagen mit in der Fassung Januar 2022 beschlossen und zur öffentlichen Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB) bestimmt.

Der vorhabenbezogene Bebauungsplan soll die Zulässigkeitsvoraussetzungen für die Errichtung einer PV-Freiflächenanlage schaffen. Der räumliche Geltungsbereich des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes erstreckt sich auf die Flurstücke 139 (anteilig), 140 und 260 (vollständig), Flur 2, Gemarkung Stechau mit einer Gesamtfläche von 8.985 m².

Der Geltungsbereich umfasst die im Übersichtsplan dargestellte Fläche.

Der von der Gemeindevertretung der Gemeinde Fichtwald beschlossene Entwurf des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes einschließlich der Planzeichnung, der Begründung und des Umweltberichtes nebst Anlagen in der Fassung Januar 2022, sowie die nach Einschätzung der Gemeinde wesentlichen, bereits vorliegenden umweltbezogenen Informationen und Stellungnahmen liegen vom 24.02.2022 bis einschließlich 28.03.2022 im Amt Schlieben, Bauverwaltung, Zimmer 208, Herzberger Straße 7 in 04936 Schlieben während der folgenden Dienstzeiten zu jedermanns Einsicht öffentlich aus:

montags, mittwochs, donnerstags: 8:00 Uhr – 12:00 und 12:30 – 16:00 Uhr
dienstags: 8:00 Uhr – 12:00 und 12:30 – 18:00 Uhr
freitags: 8:00 Uhr – 12:00
Andere Zeiten sind vorher zu vereinbaren.

Einzelheiten entnehmen Sie bitte den beigefügten Dokumenten.

Bekanntmachung_Oeffentliche_Auslegung.pdf
Beschluss_Entwurf_B-Plan.pdf
00_Deckblatt.pdf
I-1_Uebersichtskarten.pdf
I-2_Luftbild.pdf
I-3_Begruendung_zum_vBP_Entwurf.pdf
I-4_Verfahrensvermerke.pdf
II-1_Planzeichnung.pdf
III_1.00_Umweltbericht_Jan2022.pdf
III_1.1_UWB_Artenschutzfachbeitrag_Jan2022.pdf
III_1.1a_UWB_Artenschutzfachbeitrag_Anlage1_Begehung_Stechau_14092021.pdf
III_1.1b_UWB_Artenschutzfachbeitrag_Anlage1_Uebersichtskarte.pdf
III_1.1c_UWB_Artenschutzfachbeitrag_Anlage2_Massnahmenblatt.pdf
III_1.2_UWB_Anlage2_Artenschutzrechtlicher_Erfassungsbericht.pdf
III_1.3_UWB_Anlage3_Bestandsplan.pdf
III_1.4_UWB_Anlage4_Massnahmeplan_1.pdf
III_1.5_UWB_Anlage5_Massnahmeplan_2.pdf

 

27.12.2021
aktuelle Eindämmungsmaßnahmen aufgrund des SARS-CoV-2-Virus und COVID-19 im Land Brandenburg

Mit Blick auf den bevorstehenden Jahreswechsel und die damit meist verbundenen Zusammenkünfte im privaten oder öffentlichen Raum möchten wir hier noch einmal auf die Einhaltung der befristeten Eindämmungsmaßnahmen aufgrund des SARS-CoV-2-Virus und COVID-19 im Land Brandenburg hinweisen. Schützen Sie sich und Ihre Mitmenschen und befolgen Sie bitte die gebotenen Regeln.

Über folgende Links finden Sie die aktuell geltende Zweite SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung und die dazu beschlossenen Änderungen:

Zweite SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung (23.11.2021)
Verordnung zur Änderung der Zweiten SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung (14.12.2021)
Zweite Verordnung zur Änderung der Zweiten SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung (22.12.2021)


Wir wünschen Ihnen Alles Gute für das Neue Jahr

Ihr Ordnungsamt

 

17.12.2021
Frohe Weihnachtszeit

Über 120 Stiefel wurden zum Nikolaustag im Schliebener Drandorfhof abgegeben und vom Gabengeber mit weißem Rauschebart fleißig befüllt.
Über 120 Stiefel wurden zum Nikolaustag im Schliebener Drandorfhof abgegeben und vom Gabengeber mit weißem Rauschebart fleißig befüllt.

Wir möchten das Weihnachtsfest und den Jahreswechsel zum Anlass nehmen, um all denen zu danken, die in dem nun endenden Jahr daran mitgearbeitet haben, unser schönes Schliebener Land gerade auch in dieser bewegten Zeit lebens- und liebenswert zu erhalten.

Ihnen, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, wünschen wir von ganzem Herzen ein friedliches und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten und vor allem gesunden Start in das neue Jahr 2022.

Reinhard Claus, Amtsausschussvorsitzender

Andreas Polz, Amtsdirektor

 

17.12.2021
27. Heimatkundetag


Vor kurzem fand in Kraupa ein regionalgeschichtliches Symposium zu den Themen Feuersbrünste und Brandstifter, Gewaltverbrechen, Hochstapelei und Heiratsschwindel, ein Förstermord und der Einbruch in die Herzberger Sparkasse statt.

Die Anzahl der teilnehmenden Heimatfreunde war aufgrund der pandemiebedingten Reglungen stark begrenzt, eine rechtzeitige namentliche Anmeldung mit entsprechendem Impfstatus war notwendig. Die Begrüßung und die einführenden Worte übernahmen die Bürgermeisterin von Elsterwerda, Anja Heinrich, und stellvertretend für den Landrat der Erste Beigeordnete Peter Hans.

Im ersten Beitrag „500 Jahre Feuersbrünste und Brandstifter im Schliebener Land“ brachte Dr. Gert Wille mit humorvollen Einlagen die Zuhörer, trotz des ernsten Themas, zum Schmunzeln. Ähnliche Aufmerksamkeit erreichte der nachfolgende Beitrag von Dr. Rainer Ernst zu Gewaltverbrechen in der Geschichte der Region Finsterwalde. Dr. Ernst lobte die wissenschaftliche Aufarbeitung des Jagsaler Franzosenmordes durch den Freundeskreis Zliuuini.

Zum Abschluss berichtete der Herzberger Elektromeister und Heimatforscher Ulf Lehmann über den Einbruch in die Herzberger Sparkasse 1929 aus der Sicht eines Beteiligten und nahm das Publikum mit in die Planung und Ausführung und dem überraschenden Ende dieser misslungenen Straftat.

H. Widmer

 

26.11.2021
Zukunftsregion Elbe-Elster
Beteiligung zur Fortschreibung der Regionalen Entwicklungsstrategie Elbe-Elster startet

Zukunftsregion Elbe-Elster - Jetzt beteiligen
Zukunftsregion Elbe-Elster - Jetzt beteiligen
Was sind die wichtigen Themen für die ländliche Entwicklung in Elbe-Elster in den kommenden Jahren? Wohin und wie soll sich unsere Region entwickeln? Und wo sollte besonders investiert werden?

Mit diesen und weiteren Fragen startet am 15.11.21 das Beteiligungsverfahren in Elbe-Elster, um die Regionale Entwicklungsstrategie (RES) gemeinsam fortzuschreiben.

Zum Hintergrund: Die Fortschreibung der bisherigen RES für das Gebiet der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) Elbe-Elster (Landkreis Elbe-Elster mit Amt Ortrand / OSL) bildet die Grundlage für eine Bewerbung um Aufnahme und zukünftige Förderung im LEADER-Programm in der EU-Förderperiode 2023-2027. Die LAG Elbe-Elster begleitet seit 2008 die Umsetzung der ländlichen Förderung in der Region. Mit der anstehenden Fortschreibung der RES wurde das Büro LOKATION:S Partnerschaft für Standortentwicklung (Berlin) beauftragt.

Bislang bildet die RES aus dem Jahr 2014 die maßgebliche Grundlage für die Unterstützung und Förderung von Projekten zur ländlichen Entwicklung in Elbe-Elster. In ihr wurden die wesentlichen Schwerpunkte der regionalen Entwicklung in drei Handlungsfelder unterteilt: 1. Daseinsvorsorge in einer familienfreundlichen Region, 2. Regionale Wertschöpfung und 3. Nachhaltiges Ressourcenmanagement. Ob diese so weiterhin relevant sind oder ob sich für die nächsten Jahre neue Schwerpunkte stellen, soll mit der Fortschreibung der RES beantwortet werden.

Ein wichtiger Bestandteil der RES-Fortschreibung ist die Beteiligung der Bevölkerung – der echten Expert:innen vor Ort. Dafür wurde eine Online-Beteiligungsplattform aufgesetzt, die über den Verlauf der Fortschreibung informiert und zugleich interaktive Möglichkeiten bietet, um Ideen und Vorschläge zur künftigen Entwicklung der Region einzubringen.

Vom 15.11.2021 bis 14.01.2022 können interessierte Bürger:innen unter https://adhocracy.plus/res-ee/ zu Schwerpunktthemen in virtuellen Diskussionsräumen diskutieren und eigene Ideen für die Zukunft der Region benennen.

Besonders wichtig ist der LAG Elbe-Elster die Beteiligung von Jugendlichen, deren Meinung in Planungsprozessen häufig zu kurz kommt. Sie können in einem separaten „Beteiligungsraum“ eigene Ideen einbringen und gemeinsam dazu diskutieren. Zugleich startet für sie auf der Social-Media-Plattform Instagram eine „Foto Challenge“. Die Jugendlichen sind aufgerufen ihre Lieblingsorte oder auch wahrgenommene Mängel oder Handlungsbedarfe in der Region aus ihrem Blickwinkel in Fotos festzuhalten. Das Projektteam veröffentlicht die Bilder auf dem eigens eingerichteten Instagram-Kanal @zukunftsregion_elbeelster und eine Jury kürt im Anschluss das Gewinnerbild. Einsendeschluss dafür ist der 31.12.2021.

Aus den Ergebnissen der Beteiligung entsteht ein umfassender, vielschichtiger Blick auf den Raum Elbe-Elster mit seinen Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken. Daran anknüpfend werden die strategischen, längerfristigen Entwicklungsziele, die relevanten Handlungsfelder sowie konkrete Schlüsselvorhaben abgeleitet, welche in der kommenden Förderperiode im Gebiet der LAG Elbe-Elster im besonderen Maße umgesetzt werden sollen.

Unter folgendem Link erhalten Sie mehr Informationen zum Beteiligungsverfahren: https://adhocracy.plus/res-ee/

Kontakt Projektteam

Anprechperson: Katharina Knaus
Tel.: 030.49 90 51 80
Mobil: 0178.27 12 37 9
E-Mail: knaus@lokation-s.de
LOKATION:S, Partnerschaft für Standortentwicklung
Sanderstraße 29/30, 12047 Berlin

Kontakt: LAG Elbe-Elster e.V.
Regionalmanagement/Geschäftsstelle
Sven Guntermann / Thomas Wude / Sindy Schindler
geschaeftsstelle@lag-elbe-elster.de
Grenzstraße 33, 03238 Finsterwalde

 

24.11.2021
"Wie hättest du dich selbst verhalten!"

Werkstatt-Gespräch über Schliebens Geschichte und Gegenwart


Wieder einmal ist der Punkt erreicht, an dem fast alles kippt: Planungen, Veranstaltungen, Treffen und Festlichkeiten platzen. Wie schon so oft in den vergangenen zwei Jahren. Der Werkstattabend Geschichte „Wie weiter nach HDL“ wurde von der BücherKammer und dem Amt Schlieben abgesagt. Sie haben gemeinsam einen Podcast aufgezeichnet, um wenigstens eine Minimalalternative zu bieten.

Verlegerin Stephanie Kammer hat mit Andreas Polz gesprochen. Er ist der Amtsdirektor des Schliebener Landes. Klar haben beide über Geschichte gesprochen. Aber die Fragen, die sich aus dem Gespräch entwickelten, passen wie die Faust aufs Auge auch auf die Gegenwart.

Zum Beispiel: Wieviel zählt ein Menschenleben? Wie fatal wirken sich Schuldzuweisungen und einfache Schwarz-weiß-Malereinen aus? Wie wichtig ist Glaubwürdigkeit früher und heute? Was sind verdauliche Vermittlungsformate um aufzuklären? Über das, was war, aber auch über das, was wir gerade erleben. Wohin können Misstrauen, Lügen, Verleumdungen und Spaltung unter den Menschen führen?

Das ist die erste Episode des neuen BücherKammer Podcasts. Werkstattgespräche 21/22. Wir liefern keine fertig geschliffenen Antworten, sondern persönliche Wahrnehmungen, die Denkanstöße und Diskussionen anregen.

Hier reinhören - zum Podcast

Text/Bild:BücherKammer

 

17.11.2021
Inkrafttreten des Bebauungsplans "Gewerbebetrieb MONARI Arts", Gartenstraße der Stadt Schlieben/Berga

Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Schlieben hat in ihrer öffentlichen Sitzung vom 26.10.2021 den Bebauungsplan "Gewerbebetrieb MONARI Arts", Gartenstraße der Stadt Schlieben/Berga, in der Fassung September 2021, gemäß § 10 Abs. 1 BauGB als Satzung beschlossen.

Einzelheiten entnehmen Sie bitte den beigefügten Dokumenten.

BP_Monari_Arts_Bekanntmachung_Satzung.pdf
BP_Monari_Arts_Bekanntmachungsanordnung_Satzung.pdf
BP_Monari_Arts_Schlieben.pdf
BP_Monari_Arts_Begruendung.pdf
BP_Monari_Arts_Umweltbericht.pdf
BP_Monari_Arts_Begruendung_Bestandsplan_Strom.pdf
BP_Monari_Arts_Anlage_2_Begruendung_Bestandsplan_Telekom.pdf
BP_Monari_Arts_Anlage_1_UB_Biotopkarte.pdf
BP_Monari_Arts_Anlage_2_UB_Artenschutzfachbeitrag.pdf
BP_Monari_Arts_Anlage_3_UB_Waldersatzmassnahme.pdf

 

11.11.2021
Werkstattabend Geschichte weicht auf Podcast-Format aus

Amtsdirektor eröffnet Online-Gespräche über Regionalgeschichtsthemen

Stephanie Kammer und Christian Poser hatten den BücherKammer Podcast 2020 ins Leben gerufen.
Stephanie Kammer und Christian Poser hatten den BücherKammer Podcast 2020 ins Leben gerufen.

Der für Dienstagabend geplante Werkstattabend „Wie geht es weiter nach HDL“ wurde vom Amt Schlieben und der BücherKammer aufgrund der Hochinzidenz abgesagt. Doch untätiges Abwarten kommt für die Heimat verbundenen Geschichtsfreunde nicht in Frage.

„Wir hatten schon im vergangenen Winter und Frühjahr mit Podcasts gute Erfahrungen gemacht“, versichert Stephanie Kammer vom Verlag BücherKammer in Herzberg. „Auch wenn uns der persönliche Kontakt deutlich lieber ist, versuchen wir auf diesem Weg zumindest eine Alternative zu bieten und einen neuen Austausch unter den Geschichtsfreunden anzuregen“, beschreibt die Herzbergerin das Anliegen der nun online stattfindenden Werkstatt-Gespräche, die sie mit Amtsdirektor Andreas Polz eröffnet und Ende kommender Woche ins Netz stellt.

„Wir möchten uns darüber unterhalten, welche neuen Themen und Möglichkeiten zur Verfügung stehen, um die Regionalgeschichtsforschung in Schlieben und im gesamten Elsterland nicht in einen Dornröschenschlaf fallen zu lassen. Andreas Polz besitzt viel innere Verbundenheit zum Schliebener Land. Er ist seit dem Tod von Hans-Dieter Lehmann mein Ansprechpartner für Lebusas Geschichte. Darüber hinaus hat er reiches Wissen über Forst-, Natur- und Landesgeschichte. Ich denke, wir können viele interessante Fragen aufwerfen und auch über heikle Kapitel der Geschichte offen reden“, freut sich die Verlegerin auf das erste Werkstattgespräch mit dem Schliebener Amtsoberhaupt.

Der BücherKammer Podcast ist auf den gängigen Podcast-Plattformen wie Spotify und Co. zu finden. Zusätzlich wird jeder Podcast auf der Webseite des Verlages ab 19.11.21 veröffentlicht. Das Gespräch mit Andreas Polz soll zudem auf der Webseite des Amtes platziert werden.

Text/Bild:BücherKammer

 

11.11.2021
Trotz pandemiebedingter Weihnachtsmarkt-Absage - der Nikolaus ist immun!

Der Nikolaus gehört altersbedingt, wie der Weihnachtsmann, einer Risikogruppe an. Dennoch gab der Gabengeber mit weißem Raschebart grünes Licht. Er möchte trotz Weihnachtsmarkt-Absage den Schliebener Drandorfhof besuchen und den Kindern des Schliebener Landes Freude schenken.

„Liebe Kinder des Schliebener Landes, bringt bis Freitag, den 03.12.2021, euren geputzten und mit Namen versehenen Stiefel mit Wunschzettel in den Schliebener Drandorfhof (zu den bekannten Öffnungszeiten) und holt diesen am 06.12.2021 mit einer kleinen Überraschung wieder ab.“

Öffnungszeiten Schliebener Drandorfhof:
Mo. - Fr.: 08:00 - 14:30 Uhr
Freitag, den 03.12.: 08:00 - 16:00 Uhr
Montag, den 06.12.: 08:00 - 16:00 Uhr

11.11.2021
Schliebener Weihnachtsmarkt ist abgesagt

Die Vorfreude war groß – nach einem Jahr Zwangspause wollte der Schliebener Drandorfhof wieder mit strahlenden Lichtern und wohltuenden Weihnachtsdüften vom 27. – 28.11.2021 zum traditionellen Weihnachtsmarkt einladen.

Aufgrund der sehr angespannten Inzidenzlage im Landkreis Elbe-Elster hat der Kulturausschuss der Stadt Schlieben sich schweren Herzens dazu entschieden, den Schliebener Weihnachtsmarkt am ersten Adventswochenende erneut ausfallen zu lassen.

Die Entscheidung ist allen Beteiligten nicht leicht gefallen. Umso größer ist die Vorfreude auf den Schliebener Weihnachtsmarkt 2022, der am ersten Adventswochenende vom 26. – 27.11.2022, stattfinden wird.

 

09.11.2021
Experimentierwerkstatt Ländliche Verbraucherpolitik - Abschlussveranstaltung

Von Dezember 2019 bis Juli 2021 hatten Menschen aus dem Landkreis Elbe-Elster ihre Chance die Verbraucherpolitik der Zukunft mitzugestalten! Sie waren Teil einer Untersuchung im ländlichen Raum, mit der man ergründen wollte, wie sich Verbraucher Beratungen und Informationen zu Alltagsthemen wie z.B. Einkaufen, Wohnen, Reisen, Finanzen, Versicherung in der Zukunft vorstellen.

Hierbei wurde z.B. auch erforscht, wie Informationen und Beratungen in der Zukunft besser und einfacher genutzt werden können? Welche positive Rolle die Digitalisierung bei Verbraucherfragen zukünftig spielen kann, also beziehen dann Bürger möglicherweise Ihre Informationen durch eine App auf dem Smartphone oder wollen sie eine durch künstliche Intelligenz gesteuerte Sprachanwendung zur Beratung nutzen?

Wenn Sie daran interessiert sind, welche Ergebnisse erzielt wurden und welche schlussfolgernden Empfehlungen an die Politik weitergegeben werden, dann nehmen Sie an der digitalen Abschlussveranstaltung der "Experimentierwerkstatt Ländliche Verbraucherpolitik" teil. Sie ist am 23. November 2021 von 12:00 bis 14:00 unter https://schramm-klein.com/abschlussveranstaltung für jedermann zugänglich.

 

05.11.2021
Anbau von Sanitärräumen an die Kita Rappelkiste in Hohenbucko

Ende September diesen Jahres begannen die Bauarbeiten zur Errichtung eines Anbaus an die Kita „Rappelkiste“ in Hohenbucko. Ziel des Vorhabens ist die Schaffung von zusätzlichen Räumlichkeiten für die dringend benötigte Erweiterung und Erneuerung der sanitären Anlagen.

Vorgesehen ist die Schaffung von neuen sanitären Anlagen getrennt für die Bereiche Krippe, Kita und Hort. Weiterhin ist die Errichtung einer barrierefreien Toilette vorgesehen.

Die Fertigstellung der Maßnahme ist für das Jahr 2022 geplant.

Die Maßnahme wird anteilig gefördert mit Zuwendungen des Landes Brandenburg gemäß der Richtlinie des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport zur Umsetzung des Bundesinvestitionsprogramms im Land Brandenburg (U6-Ausbau-Richtlinie 2017-2020) vom 04. Juli 2017, geändert durch Anordnung vom 23. November 2017 und §§ 23 und 44 der Landeshaushaltsordnung des Landes Brandenburg sowie mittels einer Bedarfszuweisung des Ministeriums des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg gemäß § 16 Absatz 1 und 3 des Brandenburgischen Finanzausgleichsgesetzes (Bbg-FAG).

 

 

04.11.2021
Integriertes Stadtentwicklungskonzept (INSEK) des Amtes Schlieben

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

das Amt Schlieben wird in den nächsten 12 Monaten ein Integriertes Stadtentwicklungskonzept als kommunale Richtschnur und Orientierungspunkt für die Zukunft aufstellen. Seit Juni 2021 ist die Firma Bruckbauer & Hennen GmbH mit der Erstellung beauftragt.

Eine umfangreiche Beteiligung der Akteure vor Ort ist wesentlicher Inhalt bei der Erstellung des Konzeptes.
...

Lesen Sie hier mehr dazu ...

 

29.09.2021
Kita "Zwergenland" in Kolochau

Fröhliches Kinderlachen füllt seit dem 30.08.2021 die Räume der neuen Kindertagesstätte in Kolochau. Die Kinder und Erzieherinnen haben die schönen hellen Räume und den weitläufigen neuen Spielplatz mit Rodelberg, Kriechtunnel und Bodentrampolin schnell in Besitz genommen.

Bei der offiziellen Einweihung galt der Dank den Initiatoren sowie allen am Bau Beteiligten. Mit einem kleinen Programm bedankten sich die Kinder mit Ihren Erzieherinnen und brachten damit ihre Freude zum Ausdruck.

Die Maßnahme wurde anteilig gefördert mit Zuwendungen des Landes Brandenburg gemäß Richtlinie des Ministeriums für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft über die Gewährung von Zuwendungen für die Förderung der ländlichen Entwicklung im Rahmen von LEADER vom 25.09.2018 - Teilbereich E: Umsetzung von investiven Vorhaben der integrierten ländlichen Entwicklung gemäß GAK-Rahmenplan.

Des Weiteren gab es eine zweckgebundene Zuwendung von der Investitionsbank des Landes Brandenburg auf der Grundlage der Richtlinie des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg zur Umsetzung des Landesinvestitionsprogramms zur Schaffung neuer Kita-Plätze.

 

29.09.2021
Abstimmungsbekanntmachung vom 03.09.2021

Bekanntmachung über die Durchführung eines Volksbegehrens "Volksinitiative zur Abschaffung der Erschließungsbeiträge für Sandpisten"

Die Vertreter der Volksinitiative "Volksinitiative zur Abschaffung der Erschließungsbeiträge für Sandpisten" haben fristgemäß die Durchführung eines Volksbegehrens verlangt. Die Landesregierung oder ein Drittel der Mitglieder des Landtages Brandenburg haben innerhalb der Frist des § 13 Absatz 3 des Volksabstimmungsgesetzes (VAGBbg) keine Klage gegen die Zulässigkeit des Volksbegehrens anhängig gemacht.

Das Volksbegehren kann durch alle stimmberechtigten Bürgerinnen und Bürger ab dem 12. Oktober 2021 bis zum 11. April 2022 durch Eintragung in die ausliegenden Eintragungslisten oder durch briefliche Eintragung auf den Eintragungsscheinen unterstützt werden. Gemäß § 17 Absatz 2 VAGBbg können die Bürgerinnen und Bürger ihr Eintragungsrecht durch Eintragung in die amtliche Eintragungsliste nur bei der Abstimmungsbehörde der Gemeinde ausüben, in der sie ihre Wohnung, bei mehreren Wohnungen ihre Hauptwohnung oder, sofern sie keine Wohnung in der Bundesrepublik Deutschland haben, ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben; diese Bürgerinnen und Bürger können ihr Eintragungsrecht jedoch auch bei den zu Buchstabe A) angeführten weiteren Eintragungsstellen ausüben.

Weitere Einzelheiten und Voraussetzungen entnehmen Sie bitte dem Originalwortlaut der beigefügten Abstimmungsbekanntmachung.

Abstimmungsbekanntmachung.pdf
Antragsformular_Eintragungsschein_VB_Sandpisten_2021.pdf

 

24.09.2021
Vielfältiges Kulturwochenende in Schlieben

Unterhaltsame Comedy-Musikshow und traditionelles Kellerstraßenfest am ersten Oktoberwochenende laden nach Schlieben ein.

Nach der langen Zeit der Ruhe wird es auch in der Historischen Wein- und Kellerstadt Schlieben wieder laut. Gleich mehrere Höhepunkte stehen auf einem abwechslungsreichen Kulturprogramm.

Gestartet wird am Samstag, den 02.Oktober 2021, auf dem Schliebener Drandorfhof mit der Kultour-Sommerbühne des Landkreises Elbe-Elster. Eröffnet wird das gesellige Wochenende um 18:00 Uhr mit den Sängern des Männergesangvereins 1836 Schlieben e.V. Anschließend werden die leidenschaftlichen Trommler der „Schlagfertigen“ aus Herzberg ihr umfassendes Repertoire aus einer Vielzahl unterschiedlicher Stilrichtungen und deren Kombinationen – von Jazz über Samba bis hin zu Rock zum Besten bringen. Ab 20:30 Uhr können sich die Besucher auf die Comedy-Musikshow aus Chemnitz „Herr Schmitt und ich“ freuen. Der spontan geplante Themenabend ist einzigartig und auf spielerisch höchstem Niveau. Die zwei treuen Gefährten, werden das Zwerchfell ihres Publikums mit gekonnten Nonsens-Diskussionen und aufmunternder Spiellaune in ständiger Bewegung halten.

Am Sonntag, den 03. Oktober, laden die Stadt Schlieben und der Verein zur Förderung des historischen Weinbaus in Schlieben e. V. zum 28. Kellerstraßenfest in die historische Kellerstraße ein. Unter uralten Linden und Kastanien können die Besucher bei Schliebener Wein und Federweißen einen spätsommerlichen Nachmittag verbringen. Ab 14:00 Uhr werden die Keller Nr. 25, durch den Weinbauverein und Keller Nr. 12, durch die Moie Lydia Radunz & ihr Team geöffnet sein. Um 14:00 Uhr erklingen die Blasinstrumente von den „Kremitz-Musikanten“. Zudem wird es für die kleinen Besucher unterschiedliche Mitmach-Aktionen geben. Die Kita „Fröhliche Kellergeister“ öffnet ihre Türen und rundet mit frischem Kuchen und warmen Waffeln das Fest ab.

Der Eintritt ist an allen Tagen frei und für das leibliche Wohl ist gesorgt.

 

23.09.2021
Ausbau von Waldbrandschutzwegen im Amt Schlieben im Jahr 2021

e-Mobilität
e-Mobilität
Der Ausbau der Waldbrandschutzwege zur Verbesserung der Waldbrandvorbeugung und -bekämpfung (schnelle und sichere Erreichbarkeit der Wälder im Brandfall) geht zügig voran. Fünf Wege sind bereits fertig gestellt. Zwei stehen kurz vor der Fertigstellung. Mit dem letzten wurde begonnen.

Die Maßnahmen werden gemäß Richtlinie des Ministeriums für ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft des Landes Brandenburg im Rahmen des Entwicklungsprogramms für den ländlichen Raum (Investitionen in die Entwicklung von Waldgebieten und Verbesserung der Lebensqualität von Wäldern) mit Zuwendungen finanziert. Die Zuwendungen setzen sich aus ELER- und Landesmitteln zusammen.

 

22.09.2021
Amtliche Bekanntmachung

Bekanntmachung der 1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 01/2018 „Wohnbebauung in der Bahnhofstraße“ in der Gemeinde Kremitzaue / OT Kolochau sowie der öffentlichen Auslegung des Vorentwurfes der 1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 01/2018 "Wohnbebauung in der Bahnhofstraße" in der Gemeinde Kremitzaue / OT Kolochau gemäß § 3 Abs. 1 BauGB

Die Gemeindevertretung der Gemeinde Kremitzaue hat in ihrer öffentlichen Sitzung am 06.09.2021 den Aufstellungsbeschluss zur 1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 01/2018 „Wohnbebauung in der Bahnhofstraße“ in der Gemeinde Kremitzaue / OT Kolochau zur Erweiterung des räumlichen Geltungsbereiches des Bebauungsplanes Nr. 01/2018 „Wohnbebauung in der Bahnhofstraße“ in der Gemeinde Kremitzaue / OT Kolochau gefasst.

Das Plangebiet betrifft den bestehenden Bebauungsplan Nr. 01/2018 „Wohnbebauung in der Bahnhofstraße“ in der Gemeinde Kremitzaue / OT Kolochau sowie das Flurstück 69, Flur 6, Gemarkung Kolochau (ehemaliges Bahnhofsgelände) sowie eine Teilfläche des Flurstücks 88, Flur 6, Gemarkung Kolochau (kommunales Wegeflurstück). Es umfasst das im Übersichtsplan gekennzeichnete Gebiet.

Ziel der 1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 01/2018 „Wohnbebauung in der Bahnhofstraße“ in der Gemeinde Kremitzaue / OT Kolochau ist zunächst die Schaffung von Wohnrecht im ehemaligen Bahnhofsgebäude zuzüglichen eines privaten Hausgartens im westlichen Bereich des Flurstücks 69, Flur 6, Gemarkung Kolochau. Über das kommunale Wegeflurstück 88, Flur 6, Gemarkung Kolochau soll das ehemalige Bahnhofsgebäude erschlossen werden. Auf der anderen Seite soll im östlichen Bereich des Flurstücks 69, Flur 6, Gemarkung Kolochau eine zusätzliche Fläche für Wohnbebauung zuzüglich privatem Hausgarten entstehen.

Gemäß § 3 Abs. 1 BauGB ist die Öffentlichkeit möglichst frühzeitig über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung, sich wesentlich unterscheidende Lösungen, die für die Neugestaltung oder Entwicklung eines Gebiets in Betracht kommen, und die voraussichtlichen Auswirkungen der Planung öffentlich zu unterrichten. Um die Bürger möglichst frühzeitig am Aufstellungsverfahren zu beteiligen, liegen die Vorentwurfsunterlagen bestehend aus Planzeichnung, Begründung und Umweltbericht, in der Zeit

vom 23.09.2021 bis einschließlich 24.10.2021 im Amt Schlieben, Bauverwaltung, Zimmer 208, Herzberger Straße 7 in 04936 Schlieben während der folgenden Dienstzeiten:

montags, mittwochs, donnerstags 08:00 - 12:00 und 12:30 - 16:00 Uhr
dienstags 08:00 - 12.00 und 12:30 - 18:00 Uhr
freitags 08:00 - 12:00 Uhr

bzw. nach telefonischer Terminvereinbarung, zu jedermanns Einsicht öffentlich aus. Es wird Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung gegeben. Für den Auslegungsraum sind die derzeitigen Hygiene- und Abstandsregeln zu beachten. Wartezeiten sind daher möglich.

Zusätzlich sind gemäß § 4a Abs. 4 BauGB die Bekanntmachung der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung sowie die genannten Auslegungsunterlagen auf der Homepage des Amtes Schlieben unter https://www.amt-schlieben.de/verwaltung/service/veroeffentlichungen/ sowie auf dem Landesportal für die Bauleitplanung unter https://uvp-verbund.de/bb einzusehen.

Hinweise:
Stellungnahmen zum Vorentwurf des vorhabenbezogenen Bebauungsplans können während der genannten Frist schriftlich (auch per Mail) oder mündlich bei der Bauverwaltung zu den genannten Zeiten zur Niederschrift abgegeben werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt werden.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf Grundlage des § 3 BauGB in Verbindung mit Art. 6 Abs. 1 Buchst. e DSGVO und dem Brandenburgischen Datenschutzgesetz. Sofern Sie Ihre Stellungnahme ohne Absenderangabe abgeben, erhalten Sie keine Mitteilung über das Ergebnis der Prüfung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Formblatt: Informationspflichten bei der Erhebung von Daten im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligungen nach BauGB (Art. 13 DSGVO), welches mit ausliegt.

01_Bekanntmachung_Auslegung_Vorentwurf.pdf
02_Informationspflichten_bei_der_Oeffentlichkeitsbeteiligung_BauGB_-_Mustervorlage_BRB.pdf
03_Begruendung_BPlan_1_Aend_Wohnbebauung_in_der_Bahnhofstrasse_Vorentwurf.pdf
04_Planzeichnung_BPlan_1_Aend_Wohnbebauung_in_der_Bahnhofstrasse_Vorentwurf.pdf
05_Artenschutz_B_Plan_Kolochau_22_07_2019.pdf
06_Archaeologische_Sondierung.pdf

 

16.09.2021
Finanzamt Calau sucht ehrenamtliche Bodenschätzer*innen


Hauptzweck der Bodenschätzung nach dem Bodenschätzungsgesetz ist die Schaffung von einheitlichen Besteuerungsgrundlagen für die landwirtschaftlich nutzbaren Flächen des Bundesgebietes.

Daneben wird die Bodenschätzung für eine Reihe von nichtsteuerlichen Zwecken herangezogen.

Zuständig für die Bodenschätzung ist die Finanzverwaltung.

Zur praktischen Durchführung wird an jedem Finanzamt ein Schätzungsausschuss gebildet. Dieser setzt sich aus dem Amtlichen Landwirtschaftlichen Sachverständigen (ALS) des Finanzamtes als Vorsitzenden sowie aus ehrenamtlichen Bodenschätzern (eBS) als Vertreter des landwirtschaftlichen Berufsstandes zusammen.

Der Schätzungsausschuss des Finanzamtes Calau sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt Verstärkung durch

ehrenamtliche Bodenschätzer*innen

Aufgaben:

Anforderungen:

Die ehrenamtlichen Mitglieder des Schätzungsausschusses erhalten für ihre Tätigkeit Entschädigungen in Höhe von 11,50 €/h sowie eine Reisekostenvergütung nach § 5 und 6 BbgBRKGVwV.

Bei Interesse melden Sie sich bitte während der Sprechzeiten im Finanzamt Calau telefonisch unter 03541 83102 bei ALS Herrn Kositzke.

 

15.09.2021
Amtliche Bekanntmachung

Bebauungsplan "Anbau Amtsgebäude" Herzberger Straße 7, 04936 Schlieben

Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Schlieben hat in ihrer Sitzung am 24.08.2021 den Bebauungsplan "Anbau Amtsgebäude" Herzberger Straße 7, 04936 Schlieben, bestehend aus der Planzeichnung und textlichen Festsetzungen in der Fassung Juli 2021 als Satzung beschlossen und die Begründung mit den Belangen des Umweltschutzes in der Fassung Juli 2021 sowie die artenschutzrechtliche Potenzialeinschätzung in der Fassung August 2020 gebilligt.

Der Beschluss wird hiermit gemäß 5 10 Abs. 3 BauGB ortsüblich bekannt gemacht. Der Bebauungsplan tritt mit der Bekanntmachung in Kraft.

Jedermann kann den vorhabenbezogenen Bebauungsplan ab dem 16.09.2021 im Amt Schlieben, Bauverwaltung, Zimmer 208, Herzberger Straße 7 in 04936 Schlieben während der folgenden Dienstzeiten:

montags, mittwochs, donnerstags 08:00 - 12:00 und 12:30 - 16:00 Uhr
dienstags 08:00 - 12.00 und 12:30 - 18:00 Uhr
freitags 08:00 - 12:00 Uhr

bzw. nach telefonischer Terminvereinbarung, einsehen und über den Inhalt Auskunft verlangen.

Zusätzlich stehen Ihnen die entsprechenden Unterlagen auch unten beigefügt zur Einsicht zur Verfügung. Weitere Informationen zur Bekanntmachung und den vollständigen Wortlaut entnehmen Sie den beigefügten Dokumenten.

00_Bekanntmachungsanordnung_Bebauungsplan.pdf
01_Bekanntmachung_Bebauungsplan.pdf
02_Satzung_Juli_2021.pdf
03_Beschluss_Satzungsbeschluss.pdf
04_Abwaegungsbeschluss_B-Plan.pdf
05_Artenschutz_Schlieben_B_Plan_Anbau_Amtsgebaeude_17_08_2020.pdf
06_Begruendung_mit_Umweltbericht.pdf

 

15.09.2021
675-jähriges Ortsjubiläum beim Mühlen- und Dorffest 2021 in Lebusa

muehlenfest_rechts.jpg
muehlenfest_rechts.jpg
muehlenfest2_rechts.jpg
muehlenfest2_rechts.jpg
Bei strahlendem Sonnenschein und guter Laune feierten die Lebusaer Einwohner und ihre Gäste am 11. und 12. September ihr 675-jähriges Ortsjubiläum beim Mühlen- und Dorffest 2021 in Lebusa.

Am Samstagabend konnte bei Diskoklängen das Tanzbein geschwungen werden. Der Sonntag hielt ein buntes Programm bereit, bei dem für alle etwas dabei war. Die Berstetaler Blasmusikanten begannen am Vormittag mit einem zünftigen Frühschoppen das Programm.

Am Nachmittag begeisterten die „Flippers Doubel 2.0“ mit ihrer Musik und die Kinder der KITA „Kinderland am Park „ Lebusa mit ihrem Bändertanz die Zuschauer.

Vom Zauberer Hans Günter Pittelkow ließen sich die Besucher verzaubern und in eine super Stimmung bringen. Für die kleineren Gäste war die Hüpfburg ein Anziehungspunkt.

Wer wollte konnte sich bei Mühlenführungen zur Geschichte der Mühle informieren und sich erklären lassen wie aus Korn Mehl gemahlen wird.

Im Anschluss waren alle sich einig: Wir hatten wieder ein sehr schönes 675-jähriges Ortsjubiläum beim Mühlen- und Dorffest 2021 in Lebusa.

enviaM_rechts.jpg
enviaM_rechts.jpg
Wir möchten uns bei allen Mitwirkenden, freiwilligen Helfern und den Sponsoren: der Luckauer Entsorgungs GmbH und dem Bauunternehmen Marko Kaule GmbH sowie der enviaM bedanken, die wesentlich dazu beigetragen haben, dass es ein tolles Fest in einer gemütlichen Atmosphäre wurde.

Mühlenverein
Gemeinde Lebusa

 

08.09.2021
Errichtung von drei Löschwasserentnahmestelle als Tiefbrunnen

e-Mobilität
e-Mobilität
Das Amt Schlieben beabsichtigt, zur Verbesserung der Voraussetzungen für die Waldbrandbekämpfung die Errichtung von drei Löschwasserentnahmestellen (LWE), bestehend aus Löschwasserbrunnen mit Tiefpumpe, in der Stadt Schlieben (OT Krassig), Gemeinde Hohenbucko (OT Am Bahnhof) und Gemeinde Lebusa (OT Freileben). Geplant sind drei Löschwasserbrunnen mit einer Förderleistung von 800 l / min als Brunnen mit Tiefpumpe. Die notwendigen Ausschreibungen zur Vergabe der Bauleistungen sind bereits erfolgt. Die Errichtung der Löschwasserentnahmestelle im OT Krassig wurde bereits begonnen. Die Fertigstellung aller Brunnen ist bis zum 15.10.2021 vorgesehen.

Dieses Vorhaben wird im Rahmen des Entwicklungsprogramms für den ländlichen Raum in Brandenburg und Berlin für die Förderperiode 2014 - 2020 - Maßnahme M 08 (Investitionen in die Entwicklung von Waldgebieten und Verbesserung der Lebensfähigkeit von Wäldern) finanziert. Die Zuwendung dieses Vorhabens (MB III Vorbeugung von Waldschäden - Instandsetzung von Wegen und Neuanlage einer Löschwasserentnahmestelle) setzt sich aus ELER- und Landesmitteln zusammen.

 

02.09.2021
Ausbau von Waldbrandschutzwegen im Amt Schlieben 2021

Übersichtsplan 2021
Übersichtsplan 2021
Zur Verbesserung der Waldbrandvorbeugung und -bekämpfung (schnelle und sichere Erreichbarkeit der Wälder im Brandfall) werden in diesem Jahr im Amtsgebiet 8 Waldwege als Waldbrandschutzwege ausgebaut.

Der Ausbau ist wie folgt geplant: Die Wege werden profiliert. Im Anschluss daran wird eine Tragschicht aus Betonrecyclingmaterial eingebaut. Als Deckschicht kommt Natursteinmaterial zum Tragen. Mit den ersten Wegen wurde bereits begonnen. Ziel der Fertigstellung aller Wege ist der 05.10.2021.

Die Maßnahmen werden gemäß Richtlinie des Ministeriums für ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft des Landes Brandenburg im Rahmen des Entwicklungsprogramms für den ländlichen Raum (Investitionen in die Entwicklung von Waldgebieten und Verbesserung der Lebensqualität von Wäldern) mit Zuwendungen finanziert. Die Zuwendungen setzen sich aus ELER- und Landesmitteln zusammen.

 

21.07.2021
Amtliche Bekanntmachung
Vorhabenbezogener Bebauungsplan „Neubau Wohnhaus mit Doppelgarage“ Nr. 01/2020 Dahmer Straße in 04936 Lebusa

Die von der Gemeindevertretung der Gemeinde Lebusa beschlossene Satzung zum vorhabenbezogenen Bebauungsplan „Neubau Wohnhaus mit Doppelgarage“ Nr. 01/2020 Dahmer Straße in 04936 Lebusa wurde durch Verfügung der höheren Verwaltungsbehörde vom 16.06.2021, AZ: 63-00718-21-53, genehmigt. Die Erteilung der Genehmigung wird hiermit bekannt gemacht. Der vorhabenbezogene Bebauungsplan tritt gemäß § 10 Abs. 3 BauGB mit der Bekanntmachung in Kraft.

Jedermann kann den vorhabenbezogenen Bebauungsplan ab dem 22.07.2021 im Amt Schlieben, Bauverwaltung, Zimmer 208, Herzberger Straße 7 in 04936 Schlieben während der folgenden Dienstzeiten:

montags, mittwochs, donnerstags 08.00 – 12.00 und 12.30 – 16.00 Uhr
dienstags 08.00 – 12.00 und 12.30 – 18.00 Uhr
freitags 08.00 – 12.00 Uhr

bzw. nach telefonischer Terminvereinbarung, einsehen und über den Inhalt Auskunft verlangen.

Bekanntmachung.pdf
Bekanntmachungsanordnung.pdf
00_vbBP_Lebusa_Satzung_022021.pdf
01_Teil_I_II_Begruendung_vbBP_Lebusa_Satzung_022021.pdf
Umweltbericht.pdf
Zusammenfassende_Erklaerung_vbBP_Lebusa.pdf

 

19.07.2021
Grüße aus dem Schliebener Land

Mit den neuen Postkarten vom Schliebener Land und von der Historischen Wein- und Kellerstadt Schlieben wieder Lust bekommen, einen handschriftlichen Gruß aus der Heimat zu versenden.

Postenkarten des Schliebener Landes und der Stadt Schlieben
Postenkarten des Schliebener Landes und der Stadt Schlieben
Unerwünschte Werbung, lästige Rechnungen oder offizielle Schreiben – die meiste Post im Briefkasten löst keine Freude aus. Umso schöner, wenn zur Abwechslung eine Postkarte dabei ist. Und ab sofort können Sie Ihrer Familie, Ihren Freunden und Bekannten eine Freude mit den neuen Postkarten des Schliebener Landes und der Stadt Schlieben machen.

Im digitalen Zeitalter wird das Schreiben von Postkarten zu einer aussterbenden Kunstform – lassen sich doch Grüße schnell über WhatsApp verschicken oder Fotos auf Soziale Medien posten. Das Amt Schlieben will mit frischeren Bildern und einem modernen Design die vermutlich altmodisch wirkende Postkarte neues Leben einhauchen und zum Versenden von Grüßen per Post animieren.

Erhältlich sind eine Postkarte vom Schliebener Land mit verschiedenen Motiven des Amtsgebietes und zwei Postkarten der Historischen Wein- und Kellerstadt Schlieben – dabei wird eine Postkarte komplett der Kellerstraße gewidmet. Auf dieser Karte sind alle 34 Kellertüren der Kellerstraße abgebildet und wer dieses Stückchen Schlieben für die eigenen vier Wände möchte, dem sei verraten, dass dieses Kellerstraßen-Motiv ab sofort auch als Poster erhältlich ist.

Egal, für welches Motiv sich die Postkartenschreiber entscheiden: Bei dem Empfänger werden die Grüße aus dem Schliebener Land sicher für Freude beim Blick in den Briefkasten sorgen.

Erhältlich sind die Postkarten in folgenden Einrichtungen:

Tourist-Information Schliebener Land | Drandorfhof | Ritterstraße 8 | 04936 Schlieben
Linden-Apotheke | Lindenstraße 3 | 04936 Schlieben
Alpaca-Island | Dorfstraße 46 | 04936 Hohenbucko
Seminarhaus Seeblick | Zur Blaue 29 | 04936 Lebusa OT Körba

 

19.07.2021
Schliebener Eisblockwette - wie viel haben Sie geschätzt?

Die Schliebener Bürgermeisterin Cornelia Schülzchen, der CDU-Bundestagskandidat Knut Abraham und die Schliebener Moie Lydia lüfteten das Geheimnis der Schliebener Eisblockwette.
Die Schliebener Bürgermeisterin Cornelia Schülzchen, der CDU-Bundestagskandidat Knut Abraham und die Schliebener Moie Lydia lüfteten das Geheimnis der Schliebener Eisblockwette.
Zwei Eisblöcke schmolzen vom 28. Juni bis zum 04. Juli 2021 auf dem Schliebener Drandorfhof. Mit der Schliebener Eisblockwette wurde die Wirkung von Dämmung veranschaulicht, denn eine gute Dämmung lässt im Winter die Wärme nicht aus dem Haus und im Sommer nicht in das Haus. So werden Ressourcen gespart und ganz nebenbei die Umwelt und Ihr Geldbeutel geschont.

In einem ungedämmten und einem gedämmten Häuschen stand je ein Behälter mit 180 Liter Wasser gefüllt, das auf -19°C eingefroren wurde. Um der Wein- und Kellerstadt Schlieben gerecht zu werden, wurde im Keller Nr. 10 ein dritter identischer Eisblock platziert. Vor über 400 Jahren wurde auch dieser Keller zur Lagerung von Eis genutzt. Schon damals wurden die Kellertüren geschlossen gehalten. Genau dieser Zustand wurde auch heute simuliert und ein zwischenzeitliches Betreten des Kellers war nicht möglich. Mit Hilfe des Internets wurde das Abschmelzen dieses Keller-Eisblockes für jeden im Drandorfhof auf einem Bildschirm übertragen.

Die Eisblockwette wurde am Montag, dem 28. Juni 2021 um 11:00 durch den Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Cottbus Herrn Knut Deutscher und den Kreishandwerksmeister Jürgen Mahl gestartet.

Umrahmt von einer Handwerkerausstellung und täglich wechselnden Veranstaltungen zu Themen wie E-Mobilität, Energieberatung und Baufinanzierung, einer Fachveranstaltung zum 3D-Druck im Bauwesen sowie einer Buchvorstellung vom Freundeskreis Zliuuini konnte jeder seinen Tipp vor Ort oder auch im Internet abgeben. Geschätzt werden sollte die Differenz des Schmelzwassers von den 2 Eisblöcken auf dem Drandorfhof.

Die Schliebener Bürgermeisterin Cornelia Schülzchen und der CDU-Bundestagskandidat Knut Abraham aus Dubro lüfteten das Geheimnis. Durch Auswiegen der verbliebenen Eisblöcke wurde ein Unterschied von 68 kg ermittelt. Unter den 103 abgegebenen Schätzungen wurden die Besten prämiert. Für die Gewinner standen z. B. Gutscheine für E-Bike-Wochenenden und Gebäudethermografien sowie Energieberatungen aber auch ein Regionaler Warenkorb bereit.

Mit dieser Aktion sollte gemeinsam mit den im Amt Schlieben ansässigen Handwerkern über verschiedenste Mittel, Möglichkeiten und Referenzen ferner auch Ambitionen in Sachen Klimaschutz informiert werden.

Elster-TV Beitrag zur Eröffnung der Eisblockwette
Elster-TV Beitrag zur Auflösung der Eisblockwette

 

19.07.2021
Dem Körbaer Teich entgegenschaukeln

Hollywoodschaukeln für den Körbaer Teich gesucht

Im heimischen Paradies entspannt hin und her schaukeln. Gesucht werden Hollywoodschaukeln für den Körbaer Teich. Foto: LKEE / Andreas Franke
Im heimischen Paradies entspannt hin und her schaukeln. Gesucht werden Hollywoodschaukeln für den Körbaer Teich. Foto: LKEE / Andreas Franke
Nicht nur Schauen, sondern auch Schaukeln soll es künftig am Körbaer Teich heißen. Nachdem in den letzten Monaten beachtliche 200.000 Kubikmeter Wasser in den Körbaer Teich liefen, erfreut dies nicht nur Pflanzen und Tiere, sondern vor allen uns – die Einwohner, Besucher und Naturfreunde.

Um die neue Idylle rund um den Teich genießen zu können, werden Hollywoodschaukeln gesucht. Egal ob leicht defekte Schaukeln, Schaukeln ohne Gestell, Hängesessel oder –matten – alles was zum Verweilen einlädt, wird gerne entgegengenommen.

Haben Sie das Kult-Möbelstück Hollywoodschaukel bei sich zu Hause ungenutzt stehen und möchten es kostenlos zur Nutzung an den Körbaer Teich abgeben? Melden Sie sich gerne bei der Tourist-Information Schliebener Land, Ritterstraße 8, 04936 Schlieben, Tel. 035361 81699 oder per Mail an kultur@amt-schlieben.de

 

23.06.2021
Bekanntmachung der öffentlichen Auslegung des Entwurfes des Bebauungsplans „Gewerbebetrieb MONARI Arts“, Gartenstraße der Stadt Schlieben/Berga gemäß § 3 Abs. 2 BauGB


Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Schlieben hat in ihrer öffentlichen Sitzung vom 22.06.2021 den Entwurf des o. g. Bebauungsplans „Gewerbebetrieb MONARI Arts“, Gartenstraße der Stadt Schlieben/Berga, bestehend aus der Planzeichnung, den textlichen Festsetzungen, der Begründung und dem Umweltbericht, in der Fassung Mai 2021 gebilligt und zur öffentlichen Auslegung bestimmt.

Wesentliches Ziel der Planung ist die Ausweisung eines Gewerbegebietes in der Gemarkung Schlieben, Flur 5, Teil aus Flurstück 142 (s. Übersichtsplan).

Die öffentliche Auslegung der Entwurfsunterlagen sowie die bereits vorliegenden umweltbezogenen Informationen erfolgt in der Zeit vom 29.07.2021 bis einschließlich 30.08.2021 im Amt Schlieben, Bauverwaltung, Zimmer 208, Herzberger Straße 7 in 04936 Schlieben während der folgenden Dienstzeiten:

montags, mittwochs, donnerstags 08:00 – 12:00 und 12:30 – 16:00 Uhr
dienstags 08:00 – 12:00 und 12:30 – 18:00 Uhr
freitags 08:00 – 12:00 Uhr

bzw. nach telefonischer Terminvereinbarung.

Für den Auslegungsraum sind die derzeitigen Hygiene- und Abstandsregeln zu beachten. Wartezeiten sind daher möglich. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den beigefügten Dokumenten.

Bekanntmachung_Auslegung_MONARI.pdf
Beschluss_Entwurf.pdf
00_BP_Monari_Arts_Schlieben.pdf
01_Begruendung.pdf
02_Umweltbericht.pdf
03_Anlage_1_Begruendung_Bestandsplan_Strom.pdf
04_Anlage_1_UB_Biotopkarte.pdf
05_Anlage_2_UB_Artenschutzfachbeitrag.pdf
06_Stellungnahmen_Behoerden.pdf
07_Stellungnahmen_Traeger_oeffentlicher_Belange.pdf

 

21.06.2021
Dämmen lohnt sich ... Wetten?

Schliebener Eisblockwette veranschaulicht den Effekt von Gebäudesanierungen

Eisblock im optimal gedämmten Haus
Eisblock im optimal gedämmten Haus
3 x 180 Liter gefrorenes Wasser, zwei kleine Holzhäuser - eines gedämmt, das andere ungedämmt – und ein Schliebener Weinkeller: fertig ist die Schliebener Eisblockwette!

Wie wirksam eigentlich eine sanierte Gebäudehülle ist, soll diese Eisblockwette sichtbar machen. Am Montag, den 28. Juni 2021, sind alle Bürgerinnen und Bürger des Amtes Schlieben sowie alle Interessierten herzlich eingeladen, an der Befüllung der Häuser und dem offiziellen Start der Eisblockwette um 11:00 Uhr auf dem Schliebener Drandorfhof teilzunehmen. Bis Sonntag, den 04. Juli 2021, kann täglich mit gewettet werden, wie hoch am Ende die Differenz des geschmolzenen Wassers beider Häuser ist. Den Teilnehmern, die am besten schätzen, winken energiegeladene Preise.

Eisblock mit IR-Kamera und Temperaturfühlern im Weinkeller Nr. 10
Eisblock mit IR-Kamera und Temperaturfühlern im Weinkeller Nr. 10
Um der Historischen Wein- und Kellerstadt gerecht zu werden, wird ein dritter Eisblock in den Schliebener Weinkeller Nr. 10 gestellt. Dieser schmilzt außerhalb der Wertung. Eine permanente Live-Übertragung zeigt allen Interessierten im Drandorfhof den Schmelzvorgang des Eisblockes im über 500-jährigen Kellergewölbe. Mit Klick auf diesen Link gelangen Sie vom 28.06. bis 04.07.2021 zur Übertragung des Kamerabildes und der Messwerte aus dem Keller Nr. 10.

Das Klimaschutzmanagement des Amtes Schlieben will mithilfe des Experimentes die erstaunliche Wirkung und die Energieeinsparpotenziale von entsprechenden Modernisierungsmaßnahmen sichtbar machen. Hier kann nicht nur bedeutend Energie eingespart werden, sondern auch der eigene Geldbeutel profitiert davon.

Die Handwerker des Amtes werden über Ihre Leistungen, Referenzen und Ambitionen in Sachen Klimaschutz in einer dauerhaft begleitenden Ausstellung informieren. Täglich wechselnde Firmenpräsentationen und –beratungen, u. a. zu den Themen Energieverbrauch, Baufinanzierung und E-Mobilität runden die Eisblockwette ab. Auf der Internetseite www.dbu.de/@Eisblockwette können Sie Ihren Tipp für die Eisblockwette online abgeben.

Übersicht der Themenwoche

 

21.06.2021
Lieblingsorte in Elbe-Elster gesucht

 

Pressefoto Kampagne Lieblingsorte in Elbe-Elster_ Grube Gotthold_by Philipp Strelitz
Pressefoto Kampagne Lieblingsorte in Elbe-Elster_ Grube Gotthold_by Philipp Strelitz
Comeback Elbe-Elster startet gemeinsam mit dem Tourismusverband Elbe-Elster-Land e.V. und dem Landkreis Elbe-Elster eine Social Media Kampagne von RückkehrerInnen und ZuzüglerInnen für Elbe-Elster-Fans. Alle RückkehrerInnen und ZuzüglerInnen sind aufgerufen, ihre öffentlich zu-gänglichen Lieblingsplätzchen im Landkreis den Elbe-Elster-Fans fotografisch zu zeigen.

„Im Kollegen-Team tauschten wir uns während den Mittagspausen bereits seit Beginn der Pandemie zu möglichen, noch unentdeckten Ausflugsorten in Elbe-Elster aus. So entstand die Idee, eine MIT-MACH-Kampagne unter dem Hastag #LieblingsorteinElbeElster zu starten.“, erzählt Stephanie Auras-Lehmann, Projektkoordinatorin von Comeback Elbe-Elster. Mit den vielen Corona-Lockdowns sind Heimaturlaub und Tagesausflüge in die ländlichen Regionen gezwungenermaßen noch hipper geworden. Auch in Elbe-Elster bleibt zum einen der Rückkehr- und Zuzugstrend stabil und zum anderen entdecken die Elbe-Elster Bewohner ihre Heimat neu.

„Im Grunde zähle ich zu den klassischen Rückkehrern. Aufgewachsen in Elbe-Elster bin ich nach 14 Jahren Großstadtleben wieder in die alte Heimat zurückgekehrt und betrachte diese nicht nur dank meiner touristischen Tätigkeit inzwischen mit ganz anderen Augen: Zauberhaft historische Innen-städte, die Weite und Vielfalt der Landschaft, beeindruckende kulturelle Schätze und gelebte Regio-nalität in ihren unterschiedlichsten Facetten. Immer wieder entdecke ich neue bezaubernde "Elbe-Elster-Fleckchen", die ganz großes Lieblingsort-Potential haben.", so Susanne Dobs, Geschäftsführe-rin des Tourismusverband Elbe-Elster e.V.

Wer bereits Wurzeln in seiner alten Heimat geschlagen hat oder wen es als Großstadtpflanze ins ländliche Elbe-Elster gezogen hat, ist herzlich eingeladen, sich an der Aktion zu beteiligen. Jede Woche wird dann ein Lieblingsort als Post auf allen Facebook- und Instagram-Kanälen der drei Kampagnenpartner gelüftet. Das Aktionsteam um Susanne Dobs (Tourismusverband Elbe-Elster-Land e.V.), Janine Niederstraßer und Philipp Strelitz (Landkreis Elbe-Elster) sowie Stephanie Auras-Lehmann (Comeback Elbe-Elster) reisten bereits an einen ihrer gemeinsamen Lieblingsorte, der „Grube Gotthold“. Die ehemalige Braunkohlen- und Kiesgrube liegt ca. zwei Kilometer westlich von Hohenleipisch. „Lieblingsorte verbinde ich meist mit Erlebnissen aus der Kindheit und kehre dahin immer wieder zurück. Bei der Grube Gotthold war es anders. Sie war der erste Geheimtipp, den ich nach meinem Umzug in die Kurstadt erradelt habe. Ich liebe hier das wechselvolle Naturgefühl zwi-schen Karibikflair und Sächsischer Schweiz und das Überraschungsmoment, wenn sie hinter den Bäumen auftaucht.", schwärmt Janine Niederstraßer, Marketingkoordinatorin des Landkreises Elbe-Elster.

Die gesuchten Fotos (gern auch als Selfie) sind mit Namen, Ort und der Entstehungsgeschichte bzw. Wegbeschreibung an das Comeback-EE- Team per Mail über info@comeback-ee.de einzureichen.

 

18.06.2021
Erstes Buch über historische Flurnamen in der Region

 

Der Freundeskreis Zliuuini (Schlieben) stellt in Kürze sein neuestes Buch über historische Flurnamen des Schliebener Landes vor.

Historische Flurnamen sind ein wichtiger Teil unserer Geschichte. Sie sagen viel über das Leben unserer Vorfahren im ländlichen Bereich aus. Flurnamen gelten als eine besondere Art von historischem Gedächtnis.

Für 22 Gemeinden wurden über 1500 Flurnamen ermittelt, je Dorf kartiert, alphabetisch geordnet und tabellarisch dargestellt. Auf dem deutschen Messtischblatt 1:25 000 erfolgte die Darstellung der Lagekoordinaten im Gelände und die inhaltliche Bedeutung der Namen wurde einzeln erforscht und diskutiert. Ausführliche Quellenangaben und fachliche Erläuterungen runden die Arbeit ab. Der Leser ist damit unkompliziert in der Lage, zum Beispiel für seine Gemeinde eigene, weitergehende Forschungen vorzunehmen oder Korrekturen anzubringen. Prinzipiell ist jede Landkarte mit bekanntem Maßstab dafür geeignet. Damit existiert erstmals eine historische Flurnamensammlung des Schliebener Landes, die weit über alles bisher Bekannte hinausgeht. Mit dieser Arbeit soll der Prozess des Vergessens ein wenig aufgehalten werden.

Das Werk umfasst 156 Seiten mit 50 Bildern und 25 Landkarten. Preis: 16,00 €.

Eine Buchpräsentation mit Verkauf findet am Samstag, den 03.07.2021 von 16:00 - 17:30 Uhr im Außenbereich des Schliebener Drandorfhof unter Einhaltung der aktuell geltenden Corona-Bedingungen statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Der Eintritt frei.

 

15.06.2021
Neubau einer Kindertagesstätte in der Gemeinde Kremitzaue OT Kolochau

 

Land Brandenburg
Land Brandenburg

Der Schriftzug an der neuen KITA lässt erkennen, wer hier demnächst einziehen wird. Das neue Domizil der Kinder direkt an der Hauptstraße ist fast fertig. Im Inneren stehen bereits Möbel, die auf die zukünftigen kleinen Nutzer warten. Im Spielplatzbereich ist der Rodelberg schon erkennbar, Trampoline sind bereits eingebaut und man sieht, wo der Parkplatz entstehen wird.

Die Maßnahme wird anteilig gefördert mit Zuwendungen des Landes Brandenburg gemäß Richtlinie des Ministeriums für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft über die Gewährung von Zuwendungen für die Förderung der ländlichen Entwicklung im Rahmen von LEADER vom 25.09.2018 - Teilbereich E: Umsetzung von investiven Vorhaben der integrierten ländlichen Entwicklung gemäß GAK-Rahmenplan Des Weiteren gibt es eine zweckgebundene Zuwendung von der Investitionsbank des Landes Brandenburg auf der Grundlage der Richtlinie des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg zur Umsetzung des Landesinvestitionsprogramms zur Schaffung neuer Kita-Plätze.

 

04.06.2021
Förderung im Rahmen des "Soforthilfeprogramms Heimatmuseen und landwirtschaftliche Museen 2021 – Programmteil Landwirtschaftliche Museen"

 

Seit dem 1. April 2021 können landwirtschaftliche Museen in Gemeinden und Kleinstädten mit bis zu 30.000 Einwohnern Anträge für Modernisierungsmaßnahmen und programmbegleitende Investitionen beim Deutschen Verband für Archäologie e.V. (DVA) im Rahmen des "Soforthilfeprogramms Heimatmuseen und landwirtschaftliche Museen 2021 – Programmteil Landwirtschaftliche Museen" stellen.

Die Förderung soll den Betrieb und die Weiterentwicklung von landwirtschaftlichen Museen stärken und diese zukunftsfest gestalten. Damit wird ein Beitrag zur kulturellen Teilhabe und zur Schaffung gleichwertiger Lebensverhältnisse in ländlichen Räumen überall in Deutschland geleistet. Die oft von ehrenamtlichen Strukturen getragenen landwirtschaftlichen Museen vermitteln die Geschichte der Landwirtschaft und zeigen auch, wie rasant sich die Agrarbranche in den vergangenen Jahrzehnten verändert hat.

Museen in den ländlichen Räumen, die sich schwerpunktmäßig den Themen Landwirtschaft, Lebensmittelproduktion, Ernährung, Gartenbau, Weinbau oder Fischerei widmen, können für investive Maßnahmen, wie beispielsweise den Bauunterhalt und die Instandsetzung von Ausstellungsräumen und Depots, sowie mediale Ausstattungen gefördert werden. Auch Investitionen für Maßnahmen der Vermittlung, wie die Ausstattung von Räumen zur Durchführung von Gruppenprogrammen, Erstellung von Führungsmaterialien und Maßnahmen zur Förderung von Barrierefreiheit und Diversität sind förderfähig.

Im Amt Schlieben dürfen sich die Gemeinde Lebusa und die Stadt Schlieben im Jahr 2021 jeweils über eine Förderung im Rahmen des "Soforthilfeprogramms Heimatmuseen und landwirtschaftliche Museen 2021 – Programmteil Landwirtschaftliche Museen" freuen. Mit der Förderung werden folgende Maßnahmen umgesetzt:

Der Programmteil zur Förderung landwirtschaftlicher Museen des "Soforthilfeprogramms Heimatmuseen und landwirtschaftliche Museen 2021" wird durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert. Weitere Informationen erhalten Sie unter folgendem Link: www.dva-soforthilfeprogramm.de.

 

04.06.2021
LAG Elbe-Elster unterstützt lokale Initiativen und Engagement -
7. Aufruf zum Einreichen kleiner Projekte für eine LEADER-Förderung im Jahre 2022


Initiative des SV Frieden Beyern e.V. von der diesjährigen Umsetzung der Kleinen lokalen Initiativen (Foto: Regionalmanagement)
Initiative des SV Frieden Beyern e.V. von der diesjährigen Umsetzung der Kleinen lokalen Initiativen (Foto: Regionalmanagement)
Die Lokale Aktionsgruppe (LAG) Elbe-Elster hat die siebte Auswahlrunde für kleine lokale Initiativen gestartet. Interessenten reichen dazu ihre Projekte bis spätestens 30. September 2021 ein, die im Jahr 2022 umgesetzt werden sollen.

Gefördert wird das Engagement von Akteuren in den Orten durch Unterstützung kleiner investiver Ein- zelprojekte. Die inhaltliche Ausrichtung der Vorhaben muss dem Gemeinwohl dienen und zur sozialen Entwicklung auf dem Lande beitragen. Antragsberechtigt sind Initiativen natürlicher Personen, Vereine, Verbände und juristische Personen des öffentlichen Rechts. Unternehmen sind nicht antragsberechtigt!

Die Förderhöhe und den Fördersatz sowie weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem beigefügten Aufruf-Schreiben der LAG Elbe-Elster.

LAG-EE_7_Aufruf_KLI_2022.pdf

 

02.06.2021
Sanierung der Aula im OT Hohenbucko


In der Gemeinde Hohenbucko wurde in der Dorfmitte das Dach der Aula neu gedeckt. Der Dachboden wurde gedämmt und das Parkett aufgearbeitet. Für diese Maßnahmen erhielt die Gemeinde eine Förderung vom Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg.

Saal Hohenbucko
Saal Hohenbucko

 

01.06.2021
Unser Kinderfest in Lebusa

kinderfest_rechts.jpg
kinderfest_rechts.jpg
kinderfest2_rechts.jpg
kinderfest2_rechts.jpg
Nach der langen Wartezeit für Feste und Veranstaltungen in der Pandemiephase freuten sich Kinder mit Eltern, Großeltern und Gästen sowie Besuchern am 01.06.2021 den Kindertag mit Kinderfest in Lebusa im Park zu begehen.

Organisiert wurde das Fest von den Mitgliedern der Elterninitiative Lebusa und vielen freiwilligen Helfern. Ob beim Stange klettern, beim Sack hüpfen, immer war Spaß und gute Laune angesagt.

Besondere Anziehungspunkte waren die Hüpfburg, das Spielmobil und das Kinderschminken, aber auch das Kegeln, welches von den Mitgliedern des KSV Lebusa betreut wurde. Erst wenn alle Stationen abgearbeitet waren. Konnten die Kinder ihre Preise in Empfang nehmen und sich bei Kuchen, Eis und Zuckerwatte, Bratwurst und Pommes stärken.

Wir bedanken uns bei der enviaM und allen weiteren Sponsoren, Kuchenbäckern und Hel-fern, die dazu beigetragen haben, dass dieser Tag ein besonderes Erlebnis für unsere Kinder wurde.

Barbara Köhler
Ortsvorsteherin

 

26.05.2021
Es tut uns leid, aber wir haben keine Chance - Absage Moienmarkt 2021


Wir haben gehofft, von Woche zu Woche. Aber es bleibt uns keine Wahl. Nach wie vor sind Großveranstaltungen unter den derzeitigen Rahmenbedingungen nicht erlaubt.

So reihen auch wir uns in die Reihe der Absagen beliebter Heimat- und Volksfeste ein. Auch im Jahr 2021 wird es keinen Moienmarkt geben. Das stimmt uns sehr traurig, immerhin hatten wir anlässlich des 1065. Geburtstages von Schlieben wieder an einen Umzug und andere kleine Besonderheiten gedacht.

So bleibt uns nur, Ihnen allen Gesundheit und Durchhaltevermögen zu wünschen. Wir beobachten weiterhin die Lage und werden gemeinsam mit der Stadt schauen, ob nicht in absehbarer Zeit unter besseren Voraussetzungen die eine oder andere Veranstaltung möglich sein wird. Derzeit steht das aber leider noch in den Sternen.

Bleiben auch Sie optimistisch und merken sich das Wochenende vom 1. bis 3. Juli 2022 vor, denn dann möchten wir gern mit Ihnen wieder unser traditionelles Volksfest feiern, vorausgesetzt, die aktuellen Entwicklungen und gesetzlichen Lagen lassen es zu. Bis dahin erinnern wir uns weiter im Amtsblatt an den Moienmarkt in früheren Jahren und werden demnächst auch unsere Moien zu Wort kommen lassen.

Schliebener Moienmarkt
und Kulturverein e. V.
 Kulturausschuss
der Stadt Schlieben

 

06.05.2021
Kommt wie gerufen: Ihr RufBus im Schliebener Land
Neues Angebot „RufBus Schlieben-Schönewalde“ verbindet Nordwesten des Landkreises Elbe-Elster mit Dahme und Jüterbog

RufBus an der Haltestelle Lebusa Windmühle (Bild: Thomas Transport GmbH)
RufBus an der Haltestelle Lebusa Windmühle (Bild: Thomas Transport GmbH)
On demand ist gerade en vogue, um es mal fremdsprachlich modern auszudrücken. Oder einfach: RufBus ist in Mode. Mitten in der Großstadt Berlin und auch in der Fläche im Niederen Fläming direkt hinter der Landkreisgrenze zwischen Elbe-Elster und Teltow-Fläming gibt es solche Angebote. Jetzt hat auch der Landkreis Elbe-Elster wieder ein modernes On-Demand-Angebot im Öffentlichen Personen-Nahverkehr.

Am 1. Mai ging der neue „RufBus Schlieben-Schönewalde“ an den Start. Im Rahmen des Programms zur Förderung von innovativen Mobilitätsangeboten im Land Brandenburg (InnoMob) wird der „RufBus Schlieben-Schönewalde“ als gemeinsames Projekt des Landkreises Elbe-Elster in Kooperation mit dem Landkreis Teltow-Fläming sowie den Verkehrsunternehmen VerkehrsManagement Elbe-Elster GmbH und Verkehrsgesellschaft Teltow-Fläming mbH umgesetzt.

Rainer Genilke, Staatssekretär im Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung führt dazu aus: „Wir wollen die Mobilität in allen Landesteilen sichern, ausbauen und klimafreundlich gestalten. Damit noch mehr Menschen auf Bus und Bahn umsteigen, brauchen wir innovative Verkehrssysteme, die sich an den Bedürfnissen der Menschen orientieren. Der Rufbus ist gerade in der Fläche eine attraktive Ergänzung des ÖPNV-Angebotes, weil er flexibel und ohne festen Fahrplan genutzt werden kann. Ich freue mich, dass der Rufbus Schlieben-Schönewalde schon kurz nach Inkrafttreten der Förderrichtlinie InnoMob im Herbst 2020 bewilligt werden konnte. Dieses Vorhaben werden wir bis 2022 mit fast 190.000 Euro unterstützen.“

„Der „RufBus Schlieben-Schönewalde“ ist ein Projekt des Landkreises Elbe-Elster, das wir zusammen mit Partnern für mehr Mobilität bei uns im ländlichen Raum umsetzen,“ erklärt Elbe-Elster-Landrat Christian Heinrich-Jaschinski. „Dort brauchen wir solche flexiblen und kundenfreundlichen Lösungen. Der RufBus ermöglicht Fahrgästen, zur Wunschzeit und am Wunschort den Öffentlichen Personennahverkehr zu nutzen. Das neue Angebot ergänzt bestehende Linienbusangebote.“

Anruf-Linien-Busse mit fest vorgegebenen Fahrplanzeiten gibt es seit vielen Jahren im Fahrplanangebot im Landkreis Elbe-Elster. Für den „RufBus Schlieben-Schönewalde“ existiert hingegen kein fester Fahrplan. Das neue Angebot kann in der gesamten Betriebszeit Montag – Freitag 5:30 – 21:30 Uhr sowie an Sams-, Sonn- und Feiertagen 8:30 – 21:30 Uhr, tagsüber mit einer Voranmeldezeit von 60 Minuten, bestellt werden. Für das neue Angebot kommen vorrangig Kleinbusse mit 8 Sitzplätzen zum Einsatz kommen.

„Mit dem neuen, deutlich flexibleren Angebot wollen wir den ÖPNV in unserer ländlich geprägten Region besser auf die Bedürfnisse der Fahrgäste abstimmen,“ erläutert Holger Dehnert, Geschäftsführer der VerkehrsManagement Elbe-Elster GmbH. „Bisher mit dem ÖPNV aus dem Landkreis Elbe-Elster nicht gut erreichbare Ziele wie die Städte Dahme und Jüterbog werden jetzt auf direktem Weg mit attraktiven Reisezeiten erreicht.“

So können Fahrgäste den RufBus zum Beispiel als Zubringer zum Bahnhof Jüterbog bestellen, um von dort per Bahn weiter nach Berlin, Leipzig oder Potsdam weiterzufahren. Oder der RufBus wird passend zum Arzttermin oder für die Heimfahrt nach dem Fußballtraining bestellt. Auch Einkaufen in Dahme ist jetzt mit Öffentlichen Verkehrsmitteln wieder möglich. In Schlieben gibt es Busanschlüsse nach Herzberg (Elster) und Doberlug-Kirchhain, in Dahme besteht Anschluss zum Bus Richtung Luckau.

Die Bestellung des RufBusses ist sowohl telefonisch als auch online möglich. Eine Webapp steht unter vmee.de/rufbusapp extra für die Buchung des neuen RufBus Schlieben-Schönewalde zur Verfügung. Die telefonische Bestellung kann bei der Mobilitätszentrale Elbe-Elster / Oberspreewald-Lausitz unter Telefon 03531/6500-10 (Montag – Freitag 5:30 Uhr- 18:30 Uhr außer Wochenfeiertage) aufgegeben werden.

Der Start des neuen Angebots verlief erfolgreich. Die neuen technischen Systeme laufen einwandfrei. In der Mobilitätszentrale gab es zahlreiche Nachfragen nach dem neuen RufBus. Bereits in den ersten Tagen war der RufBus mehrmals am Tag im Einsatz zwischen Schlieben, Dahme, Schönewalde und Jüterbog. (VMEE)

 

28.04.2021
ÖFFENTLICHE AUSLEGUNG zum Entwurf des Bebauungsplanes „Anbau Amtsgebäude“ Herzberger Straße 7, 04936 Schlieben


Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Schlieben hat in ihrer Sitzung am 27.04.2021 den Entwurf des Bebauungsplanes „Anbau Amtsgebäude“ Herzberger Straße 7, 04936 Schlieben, bestehend aus Planzeichnung und der Entwurfsbegründung mit den Belangen des Umweltschutzes, Stand April 2021 sowie die artenschutzrechtliche Potenzialeinschätzung, Stand August 2020 beschlossen und zur öffentlichen Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB) bestimmt.

Der Bebauungsplan soll die Zulässigkeitsvoraussetzungen für einen Anbau an das Amtsgebäude schaffen.

Der von der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Schlieben beschlossene Entwurf des Bebauungsplanes, bestehend aus Planzeichnung, der Entwurfsbegründung mit den Belangen des Umweltschutzes, Stand April 2021 sowie die artenschutzrechtliche Potenzialeinschätzung, Stand August 2020, und die nach Einschätzung der Stadt Schlieben wesentlichen, bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen liegen vom 27.05.2021 bis 30.06.2021 im Amt Schlieben, Bauverwaltung, Zimmer 208, Herzberger Straße 7 in 04936 Schlieben während der Dienstzeiten bzw. nach telefonischer Terminvereinbarung, zu jedermanns Einsicht öffentlich aus.

Einzelheiten entnehmen Sie bitte den beigefügten Dokumenten.

Oeffentliche_Auslegung_Anbau_Amt.pdf
Beschluss_Entwurf_B-Plan_Anbau_Amt.pdf
Uebersichtsplan_Lageplan_Anbau_Amt.pdf
Planzeichnung_Stand_042021_Anbau_Amt.pdf
Begruendung_beschleunigtes_Verfahren_Stand_042021_Anbau_Amt.pdf
Artenschutz_Schlieben_B_Plan_Stand_08_2020_Anbau_Amt.pdf
Umweltbezogene_Informationen_Teil_I_Anbau_Amt.pdf
Umweltbezogene_Informationen_Teil_II_Anbau_Amt.pdf

 

28.04.2021
Bekanntmachung der öffentlichen Auslegung des Vorentwurfes des Bebauungsplans „Wohnbebauung Klein Ende“ in 04936 Lebusa gemäß § 3 Abs. 1 BauGB


Die Gemeindevertretung der Gemeinde Lebusa hat in ihrer öffentlichen Sitzung am 27.04.2021 die Aufstellung des o.g. Bebauungsplans beschlossen. Wesentliches Ziel der Planung ist die Schaffung der rechtlichen Voraussetzungen für Wohnbebauung auf dem Flurstück 549 und Teilbereichen der Flurstücke 90/5 sowie 552 der Flur 3 in der Gemarkung Lebusa (s. Übersichtsplan).

Gemäß § 3 Abs. 1 BauGB ist die Öffentlichkeit möglichst frühzeitig über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung, sich wesentlich unterscheidende Lösungen, die für die Neugestaltung oder Entwicklung eines Gebiets in Betracht kommen, und die voraussichtlichen Auswirkungen der Planung öffentlich zu unterrichten. Um die Bürger möglichst frühzeitig am Aufstellungsverfahren des Bebauungsplans zu beteiligen, liegen die Vorentwurfsunterlagen mit Begründung der Bebauungsplanaufstellung, Fassung April 2021 in der Zeit vom 27.05.2021 bis einschließlich 30.06.2021 im Amt Schlieben, Bauverwaltung, Zimmer 208, Herzberger Straße 7 in 04936 Schlieben während der Dienstzeiten bzw. nach telefonischer Terminvereinbarung, zu jedermanns Einsicht öffentlich aus.

Einzelheiten entnehmen Sie bitte den beigefügten Dokumenten.

Bekanntmachung_Auslegung_Vorentwurf_Wohnbebauung_Klein_Ende.pdf
Erlaeuterungen_Wohnbebauung_Klein_Ende.pdf
Uebersichtsplan_Wohnbebauung_Klein_Ende.pdf
Innenbereichsgrenze_Wohnbebauung_Klein_Ende.pdf

 

21.04.2021
Multitalent Bibliothek – gemütlicher Leseraum und digitale Medienwelt
Schul- und Stadtbibliothek Schlieben

Aufgrund der noch immer andauernden Corona-Pandemie sind viele öffentliche Einrichtungen von massiven Einschränkungen betroffen. Auch die Schul- und Stadtbibliothek musste den Publikumsverkehr stark einschränken bzw. zeitweise ihre Pforten ganz schließen. Umso wichtiger ist es, bei der Rückkehr zum Normalbetrieb wieder Leser der Region mit einem erweiterten Konzept und neuen attraktiven Angeboten sowie einer zeitgemäßen Ausstattung in die Bibliothek zu locken. Sie soll zum Schmökern, Lernen, Entdecken und Verweilen einladen und als Rückzugsort für Jung und Alt gelten.

Mit Hilfe des Deutschen Bibliotheksverband e.V. (dbv) und seiner Förderung „Vor Ort für Alle“ konnte dies möglich gemacht werden. Das Soforthilfeprogramm für Bibliotheken in ländlichen Räumen wurde durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) im Rahmen des Programms „Kultur in ländlichen Räumen“ gefördert.

Eine lebendige Einrichtung, unter anderem mit gemütlichen Leseinseln und farbenfrohen CD-Drehtürmen, wertet die kleine Bibliothek auf und lässt sie einladend und übersichtlicher wirken. Die neuen Tonie-Hörfiguren, TipToi-Stifte und -Bücher sowie E-Book-Reader und Tablets lassen den Spagat zwischen digitalen Medien und greifbarer Lektüre perfekt wirken. - Natürlich besteht eine Ausleihmöglichkeit für die verschiedenen Angebote.

Nun bietet die Bibliothek einen kreativen und gemütlichen Rückzugsort und Treffpunkt mit moderner sowie technischer Ausstattung für alle Leser/innen der Region.

Na, neugierig geworden? Dann schau doch mal vorbei und überzeuge Dich selbst!

 

15.04.2021
Wer kommt aufs Brett?
Lausitz erhält eigene Monopoly-Edition

Foto: Facebook Monopoly Lausitz
Foto: Facebook Monopoly Lausitz
Die Lausitz wird Monopoly und Schlieben hat die Möglichkeit, eine eigene Straße zu erhalten.

Vote bis zum 30.04.2021 für Schlieben und mit etwas Glück findet unsere Stadt ihren Platz auf der exklusiven Lausitz-Edition des wohl berühmtesten Brettspiels der Welt.

Infos und Abstimmung unter: www.lausitz-spiele.de

 

 

 

12.04.2021
Hans-Peter Klie im Gespräch über seine neue Ausstellung | Kunst&Archiv Hans-Peter Klie 2.5. - 16.10.2021

UND SO UNENDLICH WEITER
Betrachtung, Bild und Medium.


Hans-Peter Klie
Hans-Peter Klie

Auch wenn Corona noch nicht überwunden ist und das letzte Jahr für alle Kulturschaffenden ein herber Einschnitt war, haben Sie sich entschieden eine neue Ausstellung auf die Beine zu stellen. Die Ausstellung wird nach den zu dem Zeitpunkt geltenden Corona-Bestimmungen zugänglich sein, d. h. Voranmeldung, Maskenpflicht und Anwesenheitsliste. Was erwartet die Besucher bei der Eröffnung am 2. Mai in Kolochau? Was wird diesmal anders sein?
In der Tat: Corona hat die Kulturszene, wie aber auch alle anderen Bereiche, mehr oder weniger stark in Mitleidenschaft gezogen. Ich halte übrigens nichts davon, darüber zu debattieren, welche Teile der Gesellschaft nun mehr betroffen sind oder nicht – es kommt vielmehr für alle darauf an, jetzt den Silberstreifen am Horizont zu ergreifen und herbeizuziehen. Und mein Beitrag dazu ist die Idee, den herkömmlichen Modus einer Eröffnung zu verändern. Es wird am 2. Mai, wenn die Eröffnung möglich ist, ohnehin kein gedrängtes Beisammenstehen und keine Eröffnungsrede geben, sondern die Galerie wird von 11 bis 18 Uhr durchgehend geöffnet sein und jeder der vorangemeldet (Anmeldung: klieart@gmx.de) kommt, kann zu jedem Zeitpunkt eine individuelle Audioführung durch die Ausstellung bekommen. Ich habe dazu extra eine Webseite für das Smartphone gestaltet, auf der man zu allen Ausstellungsteilen Erläuterungen abrufen kann. Die Webseite kann per QR-Code aufgerufen werden, aber auch in der Ausstellung gibt es an jedem Ort die Möglichkeit direkt den Audio-Guide per QR-Code zu scannen.

Funktioniert das mit jedem Smartphone?
Bei den meisten Smartphones ist ein QR-Scanner vorinstalliert, wenn nicht kann man sich im Appstore mit ein paar Klicks so ein Miniprogramm kostenlos installieren. So ein QR-Scanner ist ja auch sonst nützlich. In vielen Bereichen ist er schon üblich, nicht zuletzt soll der neue Corona-Impfausweis über QR-Code funktionieren.

Und wenn ich kein Smartphone besitze?
Es funktioniert auch mit einem Tablet, aber natürlich wird der Text auch in gedruckter Form vorliegen.

Welchen inhaltlichen Schwerpunkt setzen Sie in der neuen Ausstellung? Hat „UND SO UNENDLICH WEITER“ etwas mit Corona zu tun?
Ja, das hat mich auch schon der eine oder andere gefragt, weil er das Gefühl hat, Corona geht ewig weiter. Aber die Ausstellung hat nichts mit Corona zu tun. Corona beherrscht unser Leben schon genug, da muss ich nicht auch noch eine Ausstellung darüber machen. Es geht mir diesmal um drei Dinge, die schon im Untertitel angesprochen werden:

Die Betrachtung – also das Sehen, das ohne das Denken nicht möglich ist. Wenn wir eine Sache anschauen, sie betrachten, denken wir ja über sie nach. Das sagt schon die Redewendung „in Betracht ziehen“, was meint, über eine Sache nachzudenken.

Das Betrachten mit Hilfe der Augen funktioniert über Bilder, die wir uns machen, die wir zeigen, benutzen und denen wir tagtäglich ausgeliefert sind. Der alltäglichen Bilderflut gegenüber passt der Begriff „Betrachtung“ eigentlich gar nicht, denn Betrachtung setzt eine gewisse Muße und Unabhängigkeit voraus.

Artscan Ausstellung Hans-Peter Klie
Artscan Ausstellung Hans-Peter Klie

Wenn wir schließlich darüber nachdenken, welcher Art die Bilder sind, wo und wie wir sie sehen und wer sie uns zeigt, dann nehmen wir das Medium in den Blick. Ich meine damit nicht in erster Linie die heute vielgescholtenen „Medien“, die uns trotz ihrer Vielfalt negativ beeinflussen und prägen, wie manche meinen. Da ist vielleicht gelegentlich etwas dran, aber dem aufgeklärten Zeitgenossen ist das sicher lieber als staatliche Medienkontrolle. Es geht mir vielmehr um die Tatsache und das Bewusstsein darüber, dass das Medium, also spezieller das Bild, weniger mit der konkreten Wirklichkeit zu tun hat als man glaubt. Ich denke, dass wir unsere Wahrnehmung von dieser Verwechslung, die sich immer wieder einschleicht, ein Stück weit befreien können.

Also, sie wollen anregen, die Welt mit andere Augen zu sehen?
Vielleicht nicht mit anderen Augen, aber ich kann doch mal über das „Sehen und Verstehen“ nachdenken, und nicht nur darüber, ob meine Brille noch scharf genug ist. Im übertragenen Sinne sind wir alle Brillenträger. Der Philosoph Ludwig Wittgenstein hat das sehr prägnant formuliert: „Gewisses am Sehen kommt uns rätselhaft vor, weil uns das ganze Sehen nicht rätselhaft genug vorkommt.“

Worin besteht denn Ihrer Meinung nach das Rätsel des Sehens?
Ich frage mich zum Beispiel heute immer mehr, wohin uns die Bilder und Filmclips führen, die wir täglich oft nonstop auf den Displays unserer Smartphones konsumieren. Führen sie in die Klarheit eines unbegrenzten, autonomen Wissens oder illustrieren sie nur die Undurchsichtigkeit der digitalen Prozesse, die mit Hilfe von Algorithmen allgegenwärtig unser Leben bestimmen wollen?

 

Ergänzung vom 14.04.2021:

Wider aller Erwartungen ist es im Landkreis Elbe-Elster bisher nicht gelungen, die Inzidenz auf unter Hundert zu drücken, so dass das Kultur– und Kunstleben auch im Mai des 2. Coronajahres zu leiden hat. Infolge der neuen, zu erwartenden bundeseinheitlich geltenden Bestimmungen wurde bereits der „Tag des offenen Ateliers“ am 2.5.2021 „vorsorglich“ gestrichen. Hans-Peter Klie kann sein Haus zur Ausstellungseröffnung demnach nur im 1+1 – Besuchsmodus öffnen. Das heißt, alle Besucher können in die Ausstellung nur als vorangemeldeter Privatbesuch kommen. Herr Klie vergibt nach persönlicher Mail- oder Telefonnmeldung schnellstmöglich halbstündige Termine nach Wunsch zwischen 11 und 18 Uhr. Die Regelung 1+1 wird bis zu einer Änderung der Coronalage für alle folgenden Besuche der Ausstellung gelten.

Mail: klieart@gmx.de | Tel.: 0163 970 2657

Wichtig: Eine FFP2 – Maske ist erforderlich und ein Smartphone mit QR-Code-Scanner benötigen Sie, um die Audioführung abrufen zu können. Die Audioführung liegt aber auch in gedruckter Form vor. Sie können bei Bedarf vor Ort einen Corona-Selbsttest durchführen, bevor Sie die Ausstellung besuchen.

 

17.03.2021
Bekanntmachung der öffentlichen Auslegung des Vorentwurfes des Bebauungsplans „Gewerbebetrieb MONARI Arts“, Gartenstraße der Stadt Schlieben/Berga gemäß § 3 Abs. 1 BauGB


Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Schlieben hat in ihrer öffentlichen Sitzung am 16.02.2021 die Aufstellung des o.g. Bebauungsplans beschlossen. Wesentliches Ziel der Planung ist die Ausweisung eines Gewerbegebietes in der Gemarkung Schlieben, Flur 5, Teil aus Flurstück 142 (s. Übersichtsplan). Um die Bürger möglichst frühzeitig am Aufstellungsverfahren des Bebauungsplans zu beteiligen, liegt der Vorentwurf, bestehend aus dem Plandokument, der Begründung und dem Umweltbericht, Fassung März 2021 in der Zeit vom 25.03.2021 bis einschließlich 26.04.2021 im Amt Schlieben, Bauverwaltung, Zimmer 208, Herzberger Straße 7 in 04936 Schlieben während der Dienstzeiten bzw. nach telefonischer Terminvereinbarung, zu jedermanns Einsicht öffentlich aus.

Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem beigefügten Dokument.

Bekanntmachung_Auslegung_Vorentwurf_MONARI_Arts.pdf

 

11.03.2021
Aufstellung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplanes „PVA ehemaliger Technikstützpunkt der LPG Stechau“ in 04936 Fichtwald OT Stechau


Die Gemeindevertretung der Gemeinde Fichtwald hat in ihrer öffentlichen Sitzung am 10.03.2021 die Aufstellung des o.g. vorhabenbezogenen Bebauungsplans beschlossen. Ziel der Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes ist es, die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Errichtung einer PV-Freiflächenanlage zu schaffen. Die gesamte Liegenschaft soll als PVA genutzt werden.

Einzelheiten entnehmen Sie bitte den beigefügten Dokumenten.

Aufstellungsbeschluss_PVA.pdf
Uebersichtsplan_PVA.pdf
Lageplan_PVA.PDF

 

03.03.2021
Bekanntmachung von Beschlüssen der Gemeindevertretung der Gemeinde Lebusa zum vorhabenbezogenen Bebauungsplan „Neubau Wohnhaus mit Doppelgarage“ Nr. 01/2020 Dahmer Straße in 04936 Lebusa


Die Gemeindevertretung der Gemeinde Lebusa hat in ihrer Sitzung am 02.03.2021 nachfolgende Beschlüsse zum vorhabenbezogenen Bebauungsplan „Neubau Wohnhaus mit Doppelgarage“ Nr. 01/2020 Dahmer Straße in 04936 Lebusa gefasst.

Durchfuehrungsvertrag.pdf
Abwaegungsbeschluss_Krumpholz.pdf
Satzungsbeschluss_Krumpholz.pdf

 

17.02.2021
Öffentliche Auslegung zum Entwurf des Bebauungsplanes „Errichtung eines Eigenheimes“ Am Mühlberg 7 in 04936 Schlieben


Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Schlieben hat in ihrer Sitzung am 16.02.2021 den Entwurf des Bebauungsplanes „Errichtung eines Eigenheimes“ Am Mühlberg 7 in 04936 Schlieben beschlossen und zur öffentlichen Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB) bestimmt.

Den von der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Schlieben beschlossenen Entwurf des Bebauungsplanes einschließlich der Begründung mit den Belangen des Umweltschutzes, Stand Februar 2021 nebst der artenschutzrechtlichen Potenzialeinschätzung, Stand November 2020 finden Sie hier beigefügt.

Die genannten Unterlagen liegen vom 25.03.2021 bis 30.04.2021 im Amt Schlieben, Bauverwaltung, Zimmer 208, Herzberger Straße 7 in 04936 Schlieben während der Dienstzeiten zu jedermanns Einsicht öffentlich aus. Die genauen Öffnungszeiten entnehmen Sie bitte dem beigefügten Text der Bekanntmachung.

Schlieben, 17.02.2021

gez. Polz
Amtsdirektor

Oeffentliche_Auslegung.pdf
Beschluss_Entwurf_B-Plan.pdf
Begruendung_Stand_Februar_2021.pdf
Planzeichnung_Stand_Februar_2021.pdf
Uebersichtsplan_und_Plangebiet.pdf
Potenzialeinschaetzung_Stand_November_2020.pdf

 

03.03.2021
Bekanntmachung eines Beschlusses der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Schlieben zur Aufstellung eines Bebauungsplans „Gewerbebetrieb MONARI Arts“, Gartenstraße der Stadt Schlieben/Berga


Die Stadtverordmetenversammlung der Stadt Schlieben hat in ihrer Sitzung am 16.02.2021 nachfolgenden Beschluss zur Aufstellung eines Bebauungsplans „Gewerbebetrieb MONARI Arts“, Gartenstraße der Stadt Schlieben/Berga gefasst.

Beschluss_B-Plan_Monari_Arts.pdf
Uebersichtslageplan_B-Plan_Monari_Arts.pdf

 

14.01.2021
Frühzeitige Bürgerbeteiligung zum Bebauungsplan „Errichtung eines Eigenheimes“ Am Mühlberg 7 in 04936 Schlieben


Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Schlieben hat in ihrer Sitzung am 19.11.2019 die Aufstellung des Bebauungsplanes „Errichtung eines Eigenheimes“ Am Mühlberg 7 in 04936 Schlieben beschlossen. Der Aufstellungsbeschluss wurde im Amtsblatt für das Amt Schlieben und die amtsangehörigen Gemeinden Fichtwald, Hohenbucko, Kremitzaue, Lebusa und die Stadt Schlieben, Nr. 1 vom 22.01.2020 öffentlich bekannt gemacht.

Der Bebauungsplan wird gemäß § 13 b i.V.m. § 13 a und in Anwendung des § 13 des Baugesetzbuches (BauGB) aufgestellt. Bei der Anwendung des § 13 b i.V.m. § 13 a BauGB kann im vereinfachten Verfahren nach § 13 BauGB vom Umweltbericht nach § 2 a BauGB, von der Angabe nach § 3 Abs. 2 BauGB, welche Arten umweltbezogener Informationen vorliegen sowie von der zusammenfassenden Erklärung, abgesehen werden.

Gemäß § 3 Abs. 1 BauGB ist die Öffentlichkeit möglichst frühzeitig über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung, sich wesentlich unterscheidende Lösungen, die für die Neugestaltung oder Entwicklung eines Gebiets in Betracht kommen, und die voraussichtlichen Auswirkungen der Planung öffentlich zu unterrichten.

Die frühzeitige Bürgerbeteiligung findet im Rahmen der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Schlieben am 16.02.2021, um 19:30 Uhr, im Speiseraum der Grund- und Oberschule „Ernst Legal“ Schlieben , Bahnhofstraße 3, 04936 Schlieben statt.

Der Öffentlichkeit wird Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung gegeben. Auch Kinder und Jugendliche sind Teil der Öffentlichkeit.

Schlieben, 14.01.2021

gez. Polz
Amtsdirektor

 

03.11.2020
LAND INTAKT - Soforthilfeprogramm für Kulturzentren


Das Projekt "LAND INTAKT - Soforthilfeprogramm Kulturzentren" des Bundesverbands Soziokultur e.V. richtet sich an Soziokulturelle Zentren, Kulturhäuser sowie Kultur- und Bürger-zentren in ländlichen Räumen mit bis zu 20.000 Einwohner. Diese Einrichtungen können Mittel beantragen, um Modernisierungsmaßnahmen und programmbegleitende Investitionen durchzuführen.

Auf diese Weise werden durch LAND INTAKT Kulturzentren in ihrem Betrieb und ihrer Weiterentwicklung gestärkt - und so der Erhalt eines lebendigen kulturellen und sozialen Umfeldes in ländlichen Räumen unterstützt. Damit leistet das Projekt einen Beitrag zur Schaffung gleichwertiger Lebensverhältnisse im ländlichen Raum.

Die Maßnahme "LAND INTAKT - Soforthilfeprogramm Kulturzentren" wird im Rahmen des Förderprogramms "Kultur in ländlichen Räumen" gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages. Die Mittel stammen aus dem Bundesprogramm "Ländliche Entwicklung" (BULE) des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL).

Im Amt Schlieben werden mit Mitteln aus dem Projekt "LAND INTAKT - Soforthilfeprogramm Kulturzentren" des Bundesverbands Soziokultur e.V. im Jahr 2019 folgende Maßnahmen umgesetzt:

 

21.10.2020
Ortsschilder für einen guten Zweck abzugeben


Die Stadt Schlieben schmückt sich seit Kurzem mit dem Namenszusatz "Historische Wein- und Kellerstadt". Aus diesem Grund wurden die Ortsschilder an den Zufahrtsstraßen des Ortsteils Schlieben am 01.10.2020 ausgetauscht. Aufgrund einiger Nachfragen zum Verbleib der demontierten Schilder hat sich die Stadt Schlieben dazu entschlossen, diese an Interessenten zu veräußern und den Erlös einem guten Zweck zuzuführen.

Es werden nun 6 "alte" Ortsschilder meistbietend versteigert. Das Mindestgebot beträgt 30,00 €. Die 6 höchsten per E-Mail an amt-schlieben@t-online.de oder per Brief abgegebenen Gebote erhalten je ein Schild. Ihr Gebot sollte den Betrag, Ihren Namen und Ihre Kontaktdaten enthalten. Die Abgabe eines Gebots ist verbindlich und stellt ein Kaufangebot dar.

Gebote werden bis zum 30.10.2020, 12:00 Uhr entgegengenommen. Bei gleicher Gebotshöhe für das letzte Schild entscheidet das Los.

Der gesamte Erlös der Aktion geht an den Tierschutzverein Tierhilfe Südbrandenburg e. V. für den Bau eines Tierheims im Landkreis Elbe-Elster. Wir hoffen, damit kurz vor Ablauf des Funding-Zeitraums noch einmal einen guten Beitrag zum Gelingen der Aktion beitragen zu können. Mehr Informationen zum Projekt erhalten Sie im Internet unter www.tierhilfe-südbrandenburg.de.

 

20.10.2020
Öffentliche Auslegung zum Entwurf des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes "Neubau Wohnhaus mit Doppelgarage" Nr. 01/2020 Dahmer Straße in 04936 Lebusa


Die Gemeindevertretung der Gemeinde Lebusa hat in ihrer Sitzung am 06.10.2020 den Ent- wurf des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes "Neubau Wohnhaus mit Doppelgarage" Nr. 01/2020 Dahmer Straße in 04936 Lebusa einschließlich der zugehörigen Begründung und dem Umweltbericht in der Fassung August 2020 beschlossen und zur öffentlichen Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB) bestimmt.

Der vorhabenbezogene Bebauungsplan soll die Zulässigkeitsvoraussetzungen für den Neu- bau eines Wohnhauses mit Doppelgarage schaffen. Der räumliche Geltungsbereich des vor- habenbezogenen Bebauungsplanes erstreckt sich auf das gesamte Flurstück 388, Flur 3 der Gemarkung Lebusa mit einer Gesamtfläche von 2.053 m².

Der Geltungsbereich umfasst die im Übersichtsplan dargestellte Fläche.

Der von der Gemeindevertretung der Gemeinde Lebusa beschlossene Entwurf des vorha- benbezogenen Bebauungsplanes einschließlich der Planzeichnung, der Begründung und des Umweltberichtes in der Fassung August 2020, sowie die nach Einschätzung der Gemeinde wesentlichen, bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen liegen vom

02.11.2020 bis 04.12.2020

im Amt Schlieben, Bauverwaltung, Zimmer 208, Herzberger Straße 7 in 04936 Schlieben während der folgenden Dienstzeiten zu jedermanns Einsicht öffentlich aus.

Einzelheiten und weitere Informationen entnehmen Sie bitte den beigefügten Dokumenten

Oeffentliche_Auslegung.pdf
Beschluss_Entwurf_B-Plan.pdf
Begruendung.pdf
Planzeichnung.pdf
Lageplan_Krumpholz.pdf
Uebersichtsplan_Krumpholz.pdf
Umweltbericht.pdf

 

25.09.2020
Ausbau von Waldbrandschutzwegen im Amt Schlieben im Jahr 2020

e-Mobilität
e-Mobilität
Der Ausbau der Waldbrandschutzwege zur Verbesserung der Waldbrandvorbeugung und-bekämpfung (schnelle und sichere Erreichbarkeit der Wälder im Brandfall) geht zügig voran. In der 40. KW werden die letzten Wege fertiggestellt. Die Maßnahmen werden gemäß Richtlinie des Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft des Landes Brandenburg mit Zuwendungen für die Förderung forstwirtschaftlicher Vorhaben (Investitionen in die Entwicklung von Waldgebieten und Verbesserung der Lebensfähigkeit von Wäldern)gefördert. Die Zuwendung der Vorhaben wird als Vollfinanzierung gewährt. Sie setzt sich aus ELER- und Landesmitteln zusammen.

 

24.08.2020
Ausbau von Waldbrandschutzwegen im Amt Schlieben

e-Mobilität
e-Mobilität
Zur Verbesserung der Waldbrandvorbeugung und -bekämpfung (schnelle und sichere Erreichbarkeit der Wälder im Brandfall) werden im Amtsgebiet 13 Waldwege als Waldbrandschutzwege ausgebaut. Der Ausbau ist wie folgt geplant: Die Wege werden profiliert. Im Anschluss daran wird eine Tragschicht aus Betonrecyclingmaterial eingebaut. Als Deckschicht kommt Natursteinmaterial zum Tragen. Mit den ersten Wegen wurde begonnen. Fertigstellung aller Wege ist bis 30.09.20 geplant. Die Maßnahmen werden gemäß Richtlinie des Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft des Landes Brandenburg mit Zuwendungen für die Förderung Forstwirtschaftlicher Vorhaben (Investitionen in die Entwicklung von Waldgebieten und Verbesserung der Lebensfähigkeit von Wäldern) gefördert.

 

Übersichtsplan 2020

 

22.06.2020
Frühzeitige Bürgerbeteiligung zum vorhabenbezogenen Bebauungsplan "Neubau Wohnhaus mit Doppelgarage" Nr. 01/2020 Dahmer Straße, 04936 Lebusa


Die Gemeindevertretung der Gemeinde Lebusa hat in ihrer Sitzung am 16.06.2020 den Dringlichkeitsbeschluss des Amtsdirektors im Einvernehmen mit dem Bürgermeister der Gemeinde Lebusa zur Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplans "Neubau Wohnhaus mit Doppelgarage" Nr. 01/2020 Dahmer Straße, 04936 Lebusa bestätigt.

Der Aufstellungsbeschluss wurde im Amtsblatt für das Amt Schlieben und die amtsangehörigen Gemeinden Fichtwald, Hohenbucko, Kremitzaue, Lebusa sowie die Stadt Schlieben Nr. 6 vom 17.06.2020 öffentlich bekannt gemacht.

Gemäß § 3 Abs. 1 BauGB soll die Öffentlichkeit frühzeitig über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung sowie deren voraussichtlichen Auswirkungen unterrichtet werden. Die frühzeitige Bürgerbeteiligung findet im Rahmen der Sitzung der Gemeindevertretung der Gemeinde Lebusa am 21.07.2020, um 19.00 Uhr, in der Pension "Lärcheneck", Lärcheneck 11, 04936 Lebusa OT Freileben statt.

Der Öffentlichkeit wird Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung gegeben.

gez. Polz
Amtsdirektor

 

17.06.2020
Aufstellung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplanes "Neubau Wohnhaus mit Doppelgarage" Nr. 01/2020 Dahmer Straße in 04936 Lebusa


Dringlichkeitsbeschluss des Amtsdirektors gemäß § 58 BbgKVerf im Einvernehmen mit dem Bürgermeister der Gemeinde Lebusa

Aufstellungsbeschluss_Krumpholz.pdf
Lageplan_Krumpholz.pdf
Uebersichtsplan_Krumpholz.pdf

 

22.05.2020
Frühzeitige Bürgerbeteiligung zum vorhabenbezogenen Bebauungsplan „Anbau Amtsgebäude“ Herzberger Straße 7, 04936 Schlieben


Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Schlieben hat in ihrer Sitzung am 18.12.2019 die Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes „Anbau Amtsgebäude“ Herzberger Straße 7, 04936 Schlieben beschlossen. Der Aufstellungsbeschluss wurde im Amtsblatt für das Amt Schlieben und die amtsangehörigen Gemeinden Fichtwald, Hohenbucko, Kremitzaue, Lebusa und die Stadt Schlieben, Nr. 1 vom 22.01.2020 öffentlich bekannt gemacht.

Gemäß § 3 Abs. 1 BauGB soll die Öffentlichkeit frühzeitig über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung sowie deren voraussichtlichen Auswirkungen unterrichtet werden.

Die frühzeitige Bürgerbeteiligung findet im Rahmen der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Schlieben am 23.06.2020, um 19:30 Uhr, im Speisesaal der Grund- und Oberschule „Ernst Legal“ Schlieben , Bahnhofstraße 3, 04936 Schlieben statt.

Der Öffentlichkeit wird Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung gegeben.

gez. Polz
Amtsdirektor

 

10.03.2020
Neubau einer Kindertagesstätte in der Gemeinde Kremitzaue OT Kolochau

Im März dieses Jahres beginnen die Bauarbeiten für den Neubau der KITA im OT Kolochau. Die neue Kindertagesstätte wird Platz für 60 Kinder in den Altersgruppen von 0 bis zum Grundschulalter bieten. Außerdem ist die Schaffung weiterer Arbeitsplätze geplant. Im kommenden Jahr werden die Kinder das neue Gebäude mit einem neuen Spielplatz in Besitz nehmen können.

Die Maßnahme wird anteilig gefördert mit Zuwendungen des Landes Brandenburg gemäß Richtlinie des Ministeriums für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft über die Gewährung von Zuwendungen für die Förderung der ländlichen Entwicklung im Rahmen von LEADER vom 25.09.2018 - Teilbereich E: Umsetzung von investiven Vorhaben der integrierten ländlichen Entwicklung gemäß GAK-Rahmenplan.

 

14.02.2020
Mit Thermografie die Wärmeverluste der eigenen 4-Wände farblich kennen lernen

Quelle: www.modernisierungsbuendnisse.de
Quelle: www.modernisierungsbuendnisse.de
Haben Sie schon einmal Ihr Haus durch die "Brille" einer Wärmebildkamera gesehen?
Wenn nein, dann sind Sie zu einem Thermografie-Rundgang in Lebusa, Körba, Freileben und Striesa am 26. Februar 2020 ab 15:30 herzlich eingeladen.

Bei dem ca. 2-stündigem Rundgang sollen vor Ort mit ersten Analysen sichtbare Wärmeverluste an der Gebäudehülle aufgezeigt und Tipps zu eventuellen Energieeinsparungen gegeben werden. Anschließend werden die Aufnahmen in Freileben in der Pension Lärcheneck aufbereitet und präsentiert. Allen teilnehmenden Hausbesitzerinnen und Hausbesitzern werden die Aufnahmen, sowie bei Bedarf auch weitere Informationen rund um die Gebäudemodernisierung kostenfrei ausgehändigt.

Planen Sie Ihr Haus zudämmen oder ist die Maßnahme bereits umgesetzt und Sie haben Interesse an einer wärmetechnischen Besichtigung, dann ist Ihre kurze Anmeldung bis 24. Februar 2020 unter klimaschutz@amt-schlieben.de notwendig. Spätestens am 25. Februar werden Sie informiert, ob der Thermografie-Rundgang auch vor Ihrem Eigentum Halt machen kann.

Alle weiteren Interessierten rund um das Thema Energieeinsparung und häuslicher Wärmeschutz sind am 26. Februar 2020 um 15:30 vor dem Saal in Lebusa zum Thermografie-Rundgang herzlich willkommen.

Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt, das Klimaschutzmanagement des Landkreises Elbe-Elster sowie des Amtes Schlieben sind die Veranstalter und freuen sich über Ihre Teilnahme.

 

02.01.2020
KÜMMERER-KREIS für Klimaschutz im Amt Schlieben initiiert


Das Thema Klimaschutz ist täglich in allen gesellschaftlichen Bereichen und Schichten des Amtes Schlieben präsent. Um hierzu einen öffentlichen und übergreifenden Interessenaustausch zu ermöglichen, wurde ein "Kümmerer-Kreis" gegründet.

Am 28. Oktober 2019 haben sich erstmals interessierte Bürger, amtsansässige Gewerbetreibende und Verantwortungsträger im Amtsgebäude zusammengefunden, um weitere Schritte in Sachen Klimaschutz zu erörtern und gemeinsam mit dem Klimaschutzmanagement des Amtes Schlieben notwendige Handlungsansätze zu erarbeiten.

Hierbei konnte als Einführung und auch zur weiteren thematischen Unterstützung das Klimaschutz- und Energiekonzept des Amtes Schlieben genutzt werden. Es wurden insbesondere die darin vorgeschlagenen Handlungsansätze und Maßnahmen, deren regionale und nachhaltige Ansätze sowie auch deren positive und negative Auswirkungen betrachtet. Trotz der kurzen Einarbeitungszeit des Klimaschutzmanagements konnten bereits Tendenzen aufgezeigt und Empfehlungen vorgestellt sowie deren Umsetzung diskutiert werden. Fokussiert wurden z.B. der "Stromspar-Check" sowie Möglichkeiten eines öffentlichen Spazierganges mit einer Wärmebildkamera.

Beim kostenlosen Stromspar-Check werden der Strom- und Wasserverbrauch Ihres Haushaltes analysiert. Mit Hilfe von Verbrauchsmessungen an elektrischen Geräten und Wasserarmaturen, dem Hinterfragen des Nutzerverhaltens sowie der Überprüfung von Energie- und Wasserkostenabrechnungen können Handlungsempfehlungen gegeben bzw. auch gleich vor Ort umgesetzt werden. Ratsuchende erhalten z.B. kostenfreie LED-Leuchtmittel, abschaltbare Steckdosenleisten und/oder Wasserstrahlregler, die bei Bedarf auch gleich unentgeltlich montiert werden können. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie beim Klimaschutzmanager Herrn Krüger oder auch im Internet unter www.stromspar-check.de.

Aktuell wird die Durchführung eines Wärmebildkamera-Spazierganges am 15.01.2020 geplant. Hierbei soll den Eigentümern von Wohn- und/oder Geschäftshäusern die Möglichkeit geboten werden, ihr Objekt aus wärmetechnischer Sicht kennenzulernen und falls nötig auch gleich direkt an Ort und Stelle Handlungsempfehlungen vom regionalen Handwerk zu erhalten.

Haben Sie Interesse am Wärmebild-Spaziergang, einer Mitwirkung im Kümmerer-Kreis oder anderen Projekten, dann sind Sie hier richtig: klimaschutz@amt-schlieben.de oder 035361/356-13.

 

19.12.2019
Aufstellung eines Bebauungsplanes „Anbau Amtsgebäude“ Herzberger Straße 7, 04936 Schlieben


Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Schlieben beschließt in ihrer Sitzung am 18.12.2019 die Aufstellung des Bebauungsplanes „Anbau Amtsgebäude“ Herzberger Straße 7, 04936 Schlieben.

Aufstellungsbeschluss.pdf
Lageplan.pdf
Uebersichtsplan.pdf
Auszug_Klarstellungs-_und_Abrundungssatzung.pdf

 

17.12.2019
Errichtung und Betrieb von fünfzehn Windkraftanlagen an den Standorten in 03253 Doberlug-Kirchhain und 04936 Schlieben


Bekanntmachung des Landesamtes für Umwelt vom 17. Dezember 2019

Die Firma Windpark Buchhain GmbH & Co. KG, Wall 55 in 24103 Kiel beantragt einen Vorbescheid nach § 9 des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (BlmSchG) zur Klärung der Genehmigungsvoraussetzungen für die Errichtung und den Betrieb von geplanten fünfzehn Windkraftanlagen (WKA) auf den Grundstücken in 03253 Doberlug-Kirchhain, Gemarkung Buchhain, Flur 1, Flurstück 6, Flur 2, Flurstücke 3, 92, 113, 124 und Flur 3, Flurstück 21 sowie in 04936 Schlieben, Gemarkung Oelsig, Flur 3, Flurstücke 67, 96, 97, Flur 4, Flurstücke 110, 114, 116, 117, 139/58 und 150/89.

 Bekanntmachung Vorbescheid

 Leitfaden für die Auslegung in Verfahren nach dem BlmSchG

 

20.11.2019
Aufstellung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplanes „Errichtung eines Eigenheimes“ Am Mühlberg 7 in 04936 Schlieben


Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Schlieben beschließt, die Aufstellung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplanes „Errichtung eines Eigenheimes“ Am Mühlberg 7 in Schlieben.

Aufstellungsbeschluss_Errichtung_Eigenheim_Muehlberg_7.pdf
Lageplan_Errichtung_Eigenheim_Muehlberg_7.pdf
Uebersichtsplan_Errichtung_Eigenheim_Muehlberg_7.pdf
Auszug_Flaechennutzungsplan_Errichtung_Eigenheim_Muehlberg_7.pdf
Auszug_Landschaftsschutzgebiet_Errichtung_Eigenheim_Muehlberg_7.pdf

 

02.11.2019
Aktiver Klimaschutz im Amt Schlieben eingeführt

 

Zur zielgerichteten Unterstützung des Klimaschutz- und Energiekonzeptes des Amtes Schlieben, wurde im 1. Halbjahr 2019 die Stelle eines Klimaschutzmanagers, befristet auf 3 Jahre, öffentlich ausgeschrieben. Ab 1. September 2019 wurden die Aufgaben Herrn Holger Krüger übertragen.

Seine Tätigkeit wird vom Bundestag mit einer 90%-igen Projektförderung aus Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative, unter dem Kennzeichen 03K11194, unterstützt. Die Arbeitsschwerpunkte des Schliebener Klimaschutzmanagements für den privaten, gewerblichen und öffentlichen Sektor gliedern sich in die folgenden Bereiche:

Trotz dieser großen Aufgabenvielfalt ist eine themenspezifische Betrachtungs- und Herangehensweise geboten. Hierzu wird ein „Kümmerer-Kreis“ initiiert, der die Arbeit des Klimaschutzmanagers zielgerichtet lenken und befördern soll. Seine Zusammensetzung muss somit allen Bereichen und Aufgaben gerecht werden. Haben Sie Interesse an einer Mitarbeit, dann sind Sie hier richtig:
klimaschutz@amt-schlieben.de oder 035361/356-13.

 

31.07.2019
Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 01/2018 "Wohnbebauung in der Bahnhofstraße" in der Gemeinde Kremitzaue OT Kolochau

Begruendung_BPlan_Kolochau_Bahnhofstrasse_Entwurf.pdf
Planzeichnung_07_2019_Entwurf.pdf
Artenschutz_B_Plan_Kolochau_22_07_2019.pdf

 

26.06.2019
Darf ich vorstellen - mein Schliebener Land!

 

Das Amt Schlieben präsentiert sich mit neuer Imagebroschüre.

Vielseitig, einzigartig und liebenswert - so wie das Schliebener Land ist, so präsentiert es sich auch in seiner neuen Broschüre. Auf 32 Seiten zeigt das Magazin die verschiedensten Facetten des Amtsgebietes.

Sehenswert sind viele Kirchen, Dörfer und einmalige Bauwerke, genießenswert selbstverständlich der Schliebener Wein, der in einer der nördlichsten Weinbaugebiete Deutschlands gedeiht. Die aktive Region lockt mit verschiedensten Vereinen und vielen naturnahen Ausflugsmöglichkeiten. Veranstaltungstipps finden sich in der Imagebroschüre für Groß und Klein, und erwähnenswert sind auch die Bildungsangebote im Schliebener Land mit sechs Kindertagesstätten, zwei Grundschulen und einer Oberschule sowie einer öffentlichen Schul- und Stadtbilbliothek.

Auch Wissenswertes über die Amtsverwaltung ist in der Broschüre übersichtlich dargestellt. Zudem sind ein Lageplan des Amtsgebietes und ein Stadtplan der Stadt Schlieben dargestellt.

Die Broschüre soll Einheimischen und Gästen zeigen, wie viel Lebens- und Freizeitqualität das Schliebener Land zu bieten hat. Ebenso ist das Magazin mit seinen interessanten Kurzgeschichten, authentischen Bildern sowie allerhand Fakten und Empfehlungen eine optimale Unterstützung zur Planung eines längeren Aufenthalts. Sicherlich finden darin auch Bürgerinnen und Bürger viele neue Geschichten über ihre Heimat.

Diese Erstauflage erschien mit 4.500 Exemplaren. Einen herzlichen Dank gilt allen Vereinen, Institutionen und Unternehmen, die bei der Produktion dieser Imagebroschüre unterstützt haben.

Druckfrisch erhalten Sie heute mit Ihren Amtsnachrichten die neue Imagebroschüre "Schliebener Land".

Möchten Sie Ihrer Familie, Ihren Freunden oder Bekannten auch "Ihr Schliebener Land" vorstellen? Weitere kostenfreie Exemplare erhalten Sie in der Schliebener Tourist-Information, Ritterstraße 8
oder im Bürgerbüro der Amtsverwaltung, Herzberger Straße 7.

Viel Spaß beim Lesen!

 

24.06.2019
Bekanntmachung der endgültigen Wahlergebnisse der Kommunalwahlen in den Gemeinden des Amtes Schlieben am 26. Mai 2019

 

Unter dem nachfolgenden Link finden Sie die Bekanntmachung der endgültigen Wahlergebnisse der Kommunalwahlen in den Gemeinden des Amtes Schlieben am 26. Mai 2019

Bekanntmachung_Wahlergebnisse_Kommunalwahl_2019.pdf

 

 

 

27.05.2019
Veröffentlichung der vorläufigen Wahlergebnisse für die Kommunalwahl am 26.05.2019

 

Hier finden Sie die vorläufigen Wahlergebnisse der Kommunalwahlen in den Gemeinden des Amtes Schlieben:

Gemeinde Fichtwald
Ehrenamtliche(r) Bürgermeister(in) der Gemeinde Fichtwald
Gemeindevertretung der Gemeinde Fichtwald
Ortsvorsteher der Ortsteile der Gemeinde Fichtwald

Gemeinde Hohenbucko
Ehrenamtlicher Bürgermeister der Gemeinde Hohenbucko
Gemeindevertretung der Gemeinde Hohenbucko
Ortsvorsteher der Ortsteile der Gemeinde Hohenbucko

Gemeinde Kremitzaue
Ehrenamtlicher Bürgermeister der Gemeinde Kremitzaue
Gemeindevertretung der Gemeinde Kremitzaue
Ortsvorsteher der Ortsteile der Gemeinde Kremitzaue

Gemeinde Lebusa
Ehrenamtlicher Bürgermeister der Gemeinde Lebusa
Gemeindevertretung der Gemeinde Lebusa
Ortsvorsteher der Ortsteile der Gemeinde Lebusa

Stadt Schlieben
Ehrenamtliche Bürgermeisterin der Stadt Schlieben
Stadtverordnetenversammlung der Stadt Schlieben
Ortsvorsteher der Ortsteile der Stadt Schlieben

 

29.03.2019
Bekanntmachung der zugelassenen Wahlvorschläge für die Kommunalwahl am 26.05.2019

 

Der Wahlausschuss des Amtes Schlieben hat in seiner Sitzung am 22. März 2019 über die Zulassung der Wahlvorschläge für die Kommunalwahlen im Amtsgebiet Schlieben am 26. Mai 2019 entschieden. Die komplette Bekanntmachung entnehmen Sie bitte dem beigefügten Dokument.

Bekanntmachung Wahlvorschläge.pdf

23.02.2018
Tradition aktiv bewahren

Interessengemeinschaft "Historisches Feld" Kolochau erhält Elbe-Elster-Kulturpreis 2017

Werner Enigk (2. v. l.) nahm als Vertreter der IG Historisches Feld den Kulturpreis 2017 vom Beigeordneten und Dezernenten Roland Neumann, Landrat Christian Heinrich-Jaschinski und dem Schliebener Amtsdirektor Andreas Polz entgegen.
Werner Enigk (2. v. l.) nahm als Vertreter der IG Historisches Feld den Kulturpreis 2017 vom Beigeordneten und Dezernenten Roland Neumann, Landrat Christian Heinrich-Jaschinski und dem Schliebener Amtsdirektor Andreas Polz entgegen.
Pferde zum Pflügen einsetzen, mit der Sense mähen oder Brot im Holzbackofen backen kennt man nur noch von Omas und Opas Erzählungen? Keineswegs! In Kolochau wird die landwirtschaftliche Tradition gepflegt und findet mehrmals jährlich ihre Anwendung.

Für dieses große Engagement erhielt die Interessengemeinschaft "Historisches Feld" Kolochau den Elbe-Elster-Kulturpreis 2017 in der Kategorie Heimatpflege. Werner Enigk und Klaus Bastian nahmen als Vertreter der Interessengemeinschaft den Preis von Landrat Christian Heinrich-Jaschinski bei der feierlichen Übergabe am 23.02.2018 im Herzberger Bürgerzentrum entgegen. Seit 20 Jahren verleiht der Landkreis Elbe-Elster jährlich seinen Kulturpreis in mehreren Kategorien.

In der Laudatio ist zu hören, dass sich im Sommer 2000 in Kolochau ein erst kleiner und dann schnell größer werdender Kreis an interessierten Bewohnern aller Altersgruppen fand, um sich der Pflege dörflicher Traditionen und vor allem der Bewahrung und Weitergabe landwirtschaftlichen Kulturguts zu widmen. Geräte und Maschinen für die Feldbestellung, Ernte und Verarbeitung von landwirtschaftlichen Produkten wurden gesammelt, repariert und betriebsfähig gemacht. Dabei stand immer im Vordergrund, das spezifische Wissen und die Fertigkeiten an die nächste Generation weiterzugegeben.

Zuerst wurde eine alte Scheune angemietet, um die Geräte unterzubringen, und die Jeßnigker Agrar GmbH stellte der Interessengemeinschaft ein brach liegendes Feld an der B 87 zur Verfügung. So konnte bereits im Juli 2001 das erste Garbenfest gefeiert werden.

2004 überließ die Gemeinde der Interessengemeinschaft die Ruine des Herrenhauses und das umliegende Gelände. In unzähligen Stunden wurde von nun an dort gewerkelt und gebaut. Links und rechts des Herrenhauses werden regelmäßig zwei Felder bewirtschaftet, auf denen man im Wechsel Getreide und Kartoffeln anbaut. Seit sechs Jahren ist zum Garbenfest im Juli ein zweites Fest im Oktober hinzugekommen: Das Kürbisfest, das mittlerweile über 1.000 Besucher nach Kolochau lockt. Lebendige Landwirtschaft mitten im Dorf ist in Kolochau eine Selbstverständlichkeit nachbarschaftlichen Gemeinwesens, gepflegt von Jung und Alt in gemeinsamer Arbeit.

Das Herrenhaus wurde weiter mit Leben gefüllt. Die Treppe wurde begehbar gemacht, die fehlende Dielung wieder eingebaut, Fenster und Türen eingesetzt und dem Haus somit erneut ein Gesicht gegeben. Auch beheizbare Öfen gehören dazu, und der Schornstein qualmt wieder. Das Haus lebt dank der zahlreichen Helfer, die schon am frühen Morgen Hand anlegen. Es ist ein Miteinander der älteren und der jüngeren Bürger, die nicht selten auch aktiv im Jugendklub, dem Karnevalsverein, dem Sportverein oder der Freiwilligen Feuerwehr sind. Die zahlreichen Zimmer des Hauses sind gefüllt mit Kulturgütern aus dem Alltag der Dorfbevölkerung. An offenen Sonntagen sind Besucher herzlich eingeladen, das Dorfmuseum zu besichtigen.

 

11.03.2017
Klimaschutz- und Energiekonzept des Amtes Schlieben (KEK)

Das Amt Schlieben hat auf der Grundlage der "Richtlinie zur Förderung von Klimaschutz­projekten in sozialen, kulturellen und öffentlichen Einrichtungen im Rahmen der Nationalen Klimaschutz­initiative" einen Förderantrag, zur Erarbeitung eines Klimaschutz­konzeptes für das Amt Schlieben, gestellt.

Mit dem Zuwendungsbescheid vom 4.11.2016, Förderkennzeichen: 03K04788, wurde die Maßnahme bewilligt.

Der Bewilligungszeitraum beginnt am 01.03.2017 und endet am 28.02.2018.

Nach erfolgter öffentlicher Ausschreibung wurde die Tilia GmbH aus Leipzig beauftragt, ein integriertes Energie- und Klimaschutzkonzept für unser Amt zu erarbeiten.

Das KEK soll sich dabei an den Energiestrategien der Europäischen Union, der Bundesrepublik Deutschland und des Landes Brandenburg orientieren und Handlungsgrundlage zur Erreichung folgender Oberziele werden:

Die Links:
https://www.klimaschutz.de/die-nationale-klimaschutzinitiative
https://www.bmub.bund.de